lifePR
Pressemitteilung BoxID: 491654 (Sächsisches Staatsministerium der Justiz)
  • Sächsisches Staatsministerium der Justiz
  • Hospitalstraße 7
  • 01097 Dresden
  • https://www.justiz.sachsen.de
  • Ansprechpartner
  • Melanie Taubold
  • +49 (351) 564-1511

Justizminister Martens eröffnet Suchttherapiestation in der Justizvollzugsanstalt Zeithain

(lifePR) (Dresden, ) Sachsens Justizminister Dr. Jürgen Martens hat heute die Suchttherapiestation in der Justizvollzugsanstalt Zeithain feierlich eröffnet. Diese bietet professionelle Beratungsmöglichkeiten und nachhaltige Behandlungsmaßnahmen für crystalabhängige Gefangene im Justizvollzug.

Der Konsum der Droge Crystal hat in den letzten Jahren ein alarmierendes Ausmaß angenommen. "Die Folgeschäden für die Konsumenten, deren Angehörige und die Gesellschaft insgesamt sind erschreckend. Dies zwingt uns zum Handeln, bei der Strafverfolgung ebenso wie im Justizvollzug", so Justizminister Dr. Jürgen Martens.

Die Sächsische Staatsregierung begegnet zunehmendem Konsum von Crystal und der damit in Zusammenhang stehenden Kriminalität durch ressortübergreifende Maßnahmen. "Es muss allen klar sein, dass Drogenkriminalität kein Kavaliersdelikt ist. Die sächsischen Staatsanwaltschaften setzen deutliche Signale bei der Strafverfolgung. Wir gewährleisten einen sicheren Justizvollzug. Umfangreiche Sicherungsmaßnahmen sollen das Einbringen von Drogen in die Justizvollzugsanstalten möglichst verhindern. Gefangenen, die sich von ihrer Sucht lösen wollen, wird mit der neu eingerichteten Suchttherapiestation professionell geholfen und somit die Chance der gesellschaftlichen Wiedereingliederung nach der Haft eröffnet" so Martens weiter.

In der Justizvollzugsanstalt Zeithain werden ab Juni 2014 umfassende Maßnahmen im Rahmen einer gesonderten Suchttherapiestation bereitgestellt. Die Unterbringung der Gefangenen auf der Suchttherapiestation erfolgt in einer Wohngruppe mit zunächst zehn Gefangenen. Nach einer Erprobungsphase soll die Kapazität auf 20 Plätze erhöht werden. Bei entsprechendem Bedarf kann eine weitere Aufstockung auf bis zu 40 Therapieplätze erfolgen. Die Station wird von einem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie geleitet. Neben einer psychiatrischen, psychologischen und sozialpädagogischen Versorgung werden auch Kunst-, Musik- und Gartentherapie angeboten.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.