lifePR
Pressemitteilung BoxID: 344626 (Saarländischer Rundfunk)
  • Saarländischer Rundfunk
  • Funkhaus Halberg
  • 66100 Saarbrücken
  • http://www.sr-online.de/
  • Ansprechpartner
  • +49 (681) 6022040-43

"Wir wollten aufs Meer"

Von SR und SLM geförderter Film ab 13. September im Kino!

(lifePR) (Saarbrücken, ) Der vom Saarländischen Rundfunk (SR) und der Saarland Medien GmbH (SLM) mit je 50.000 Euro geförderte Film Wir wollten aufs Meer ist ab 13. September 2012 deutschlandweit im Kino zu sehen.

Bereits auf dem diesjährigen Münchner Filmfest konnte Wir wollten aufs Meer bei seiner Weltpremiere die Zuschauer begeistern und feiert nun kurz vor seinem offiziellen Kinostart seine Festivalpremiere vor internationalem Publikum auf dem renommierten Toronto International Film Festival.

Der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Prof. Thomas Kleist, sagte: "Wir freuen uns, dass der SR einen eigenen Beitrag zu diesem epischen Film beisteuern konnte. Toke C. Hebbeln erzählt eine Story, die einen emotional berührt und gleichzeitig deutsche Geschichte authentisch auf arbeitet. Gleichzeitig bleibt der SR damit seiner Linie treu, vielversprechende Nachwuchsregisseure zu unterstützen."

Teile des vielversprechenden Films wurden im Dezember 2010 im Saarland gedreht. "Es ist ermutigend, dass es uns gelungen ist, mit relativ geringen finanziellen Mitteln ein derart vielversprechendes Projekt auch ins Saarland zu holen. Gemeinsam mit dem SR setzen wir alle Kräfte daran, unser Bundesland auch ohne große Budgets zum Filmstandort zu machen", so Dr. Gerd Bauer, Geschäftsführer der Saarland Medien GmbH.

Das Kinodebüt von Regisseur Toke C. Hebbeln erzählt die Geschichte der jungen Rostocker Hafenarbeiter Cornelis Schmidt und Andreas Hornung, die in den 80er Jahren nur davon träumen können, zur See zu fahren. Bis eines Tages Cornelis' Liebe zu der jungen Vietnamesin Phuong Mai und der Verrat an einem Freund, dem Vorarbeiter Matze Schönherr, den Freunden zum Verhängnis wird. Eine Geschichte über Schicksale in einem repressiven Land, über Hoffnungen, Sehnsüchte, Enttäuschungen und darüber, was man bereit ist zu opfern - für den großen Traum.

In den Hauptrollen spielen Alexander Fehling (Cornelis Schmidt), August Diehl (Andreas Hornung) und Ronald Zehrfeld (Matze Schönherr), in weiteren Rollen Sylvester Groth, Rolf Hoppe, Hans-Uwe Bauer, Thomas Lawinky und Thao Vu (Phuong Mai).

Wir wollten aufs Meer ist eine Produktion von UFA CINEMA und FRISBEEFILMS in Koproduktion mit dem BR, der Degeto, dem SWR, BR/arte, arte und dem SR sowie Hahn Film und CinePostproduction. Sie wurde gefördert vom Medienboard Berlin Brandenburg, dem FilmFernsehFonds Bayern, der Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen, der Saarland Medien / Saarland Film und dem Deutschen Filmförderfonds.