Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663064

Umleitung der Linie 164: Baumaßnahme In den kurzen Rödern mit Einbahnregelung

Saarbrücken, (lifePR) - Wegen einer Baumaßnahme in der Straße In den kurzen Rödern in Dudweiler mit Einbahnregelung in Fahrtrichtung Welkertswiesen können ab Montag, den 17. Juli 2017 bis voraussichtlich Freitag, den 21. Juli 2017 die Haltestellen „In den kurzen Rödern“ und „Dudweiler Welkertswiesen“ nur eingeschränkt angefahren werden.

Bei den Fahrten der Linie 164 ab „Dudweiler Dudoplatz“, die über Welkertswiesen hinaus bis Grühlingshöhe gehen, fahren die Busse die Haltestellen „In den kurzen Rödern“ und „Dudweiler Welkertswiesen“ nicht an.

Bei Fahrten, die an „Dudweiler Welkertswiesen“ enden und von dort wieder direkt zurück zum „Dudoplatz“ fahren, werden die Haltestellen „In den kurzen Rödern“ (in Fahrtrichtung Welkertswiesen) und „Dudweiler Welkertswiesen“ bedient. Die Busse fahren über den Herrensohrer Weg direkt zum Dudoplatz und können die Haltestellen „In den kurzen Rödern“, „An der Sauerwies“ und „Neuhauser Weg“ in Fahrtrichtung Dudoplatz nicht anfahren. Fahrgäste können bereits bei der Fahrt zur Haltestelle „Dudweiler Welkertswiesen“ einsteigen.

Bei den Fahrten, die von der Grühlingshöhe kommen und über den Neuhauser Weg zum Dudoplatz fahren, werden die Haltestellen „In den kurzen Rödern“ und „Dudweiler Welkertswiesen“ nicht bedient. Die Busse fahren über den Neuhauser Weg direkt zur Haltestelle „An der Sauerwies“.

Als Ersatzhaltestellen dienen die Haltestellen „An der Sauerwies“ und „Römerstraße“ (Linie 125).

Nähere Hinweise finden Sie auf den Aushängen an den jeweiligen Haltestellen sowie unter www.saarbahn.de/fahrplanaenderungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Autonomes Fahren kommt zuerst in Kleinbussen, nicht im Auto

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Nicht Autos, sondern Kleinbusse werden das Autonome Fahren zuerst auf die Straße bringen. Davon geht Stefan Sommer aus, Chef des Automobilzulieferers...

ZF: Das Auto bleibt ein mechanisches Fahrzeug

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Haben Automobilzulieferer, die klassische Fahrzeugteile wie Getriebe, Bremsen und Radaufhängungen herstellen, doch eine anhaltende Zukunft vor...

ZF: Synthetische Kraftstoffe besser als E-Autos

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Der Automobilzulieferer ZF hält den Einsatz synthetischer Kraftstoffe im Vergleich zum Elektroauto für sinnvoller, um die Fahrzeugemissionen...

Disclaimer