Montag, 23. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 682738

Tradition trifft Passion: Manufakturen in Saale-Unstrut

Naumburg/Saale, (lifePR) - Saale-Unstrut ist reich an historischen Schätzen. Nicht nur architektonische Meisterwerke wie der Naumburger Dom, sondern auch die lebendige Tradition kleiner Handwerksbetriebe lädt zu einer Spurensuche in die Reiseregion zwischen Leipzig und Weimar. In den Manufakturen entstehen authentische, handgemachte Unikate. Hier kommen Besucher und Macher ins Gespräch über Altbewährtes, Maßarbeit und
Leidenschaft.

- Domglas Naumburg: handwerkliche Tradition seit 1859 -

Die Leidenschaft für seinen Beruf hat Lutz Gärlich über 11 000 Kilometer weit ins russische Wladiwostok geführt. Mit der transsibirischen Eisenbahn reiste der Naumburger 2010 in die Hafenstadt am japanischen Meer. Im Koffer: von ihm gefertigte Kirchenfenster für die dortige Pauluskirche. Lutz Gärlich ist ein weltweit gefragter Kunstglasmeister. In der fünften Generation führt er mit seiner Tochter die Manufaktur „Domglas Naumburg“. Schon der Gründer Wilhelm Franke war um 1900 über die regionalen Grenzen hinweg bekannt und baute Glasmalereifenster für Namibia.

Das Glaslager des traditionellen Handwerkbetriebes erzählt aus dieser Geschichte: mit Farbgläsern, die längst nicht mehr hergestellt werden. Das handwerkliche Wissen aus über 150 Jahren hat der Glasmeister gesammelt und weitergegeben: an 18 Lehrlinge, elf von ihm ausgebildete Meister, seine Mitarbeiter und seine Tochter Martina. Gästen, die sein Atelier im Steinweg am Dom oder die gläserne Werkstatt besuchen, erzählt er die Geschichten ebenso gern. Nicht nur das, auch erleben sie hier, wie er und sein Team Kirchenfenster restaurieren oder Glaslampen verzieren.

- Bäckerei Block: zurück zum Urgetreide -

Auf eine noch längere Tradition beruft sich Rolf Block. Der Bäcker aus Klosterhäseler bei Naumburg hat ein Stollenrezept aus dem Jahr 1329 entdeckt. Das Rezept ist älter als der Dresdner Christstollen. Seit fünf Jahren bäckt Block den Naumburger Stollen wieder wie einst mit Kirschen, Kirschwasser und Dinkelmehl. Auch abseits des Weihnachtsgeschäfts setzt Block, dessen Bäckerei schon seit 1890 existiert, auf Altbewährtes. In seinen handwerklich gebackenen Broten finden sich Urgetreidesorten wie Waldroggen, Einkorn, Emmer und Dinkel. Mit der industrialisierten Brot- und Brötchenproduktion hat er nichts am Hut. Statt Konservierungsmittel kommen naturbelassene Rohstoffe zum Einsatz. Im neuen Café in Naumburg lassen sich Gäste den Naumburger Kirschstollen und die traditionellen Backwaren schmecken.

Veranstaltungstipp: Engel aus Glas und andere Unikate von Domglas Naumburg gibt es traditionell zu Weihnachten auf dem Naumburger Weihnachtsmarkt vom 27. November bis 22. Dezember, der Naumburger Stollen kann im Café am Markt in Naumburg probiert werden.

- Mühle Zeddenbach: die neue Langsamkeit -

Das Mehl für seine Brote bezieht Bäckermeister Block unter anderem von der Mühle Zeddenbach in Freyburg an der Unstrut. Schon vor 1200 Jahren wurde hier das erste Korn gemahlen. Die heutige Mühle ist von 1892. Müller Volker Schäfer hat nicht nur den Beruf, das Wissen, sondern auch die Maschinen von seinem Großvater und seinem Vater geerbt. Seine Walzstühle aus dem Jahr 1932 mahlen das Getreide langsamer und schonender als moderne Großmühlen. So bleibt die Reibungshitze gering und wertvolle Inhaltsstoffe erhalten. Das Zeddenbacher Mehl ist damit ursprünglicher, enthält mehr Enzyme, Stärke und Eiweiß als industrielles Mehl – und ist frei von Zusatzstoffen. Sein Mehl verkauft Schäfer nicht nur an die regionalen Bäcker. Er betreibt auch einen kleinen Mühlenladen und ein Restaurant. Bei Führungen lauschen Besucher den Erlebnissen aus über 100 Jahren Mühlengeschichte.

Veranstaltungstipp: Das Zeddenbacher Mühlenevent am 18. und 25. November lädt zu Mühlenführungen ein. Es gibt Flammkuchen, Pizza und Nudeln, die mit dem kaltgemahlenen Mehl gebacken wurden.

- Würchwitzer Milbenkäse: köstliches Gewimmel -

Rund 45 Kilometer südöstlich von Naumburg und Freyburg begeben sich Touristen auf die Spur einer ausgesprochen außergewöhnlichen Delikatesse. Der Würchwitzer Milbenkäse wird seit mehr als 300 Jahren hier im
Altenburger Land hergestellt. In der DDR geriet er fast in Vergessenheit, weil ein Gesetz den Verkauf von Lebensmitteln bei Milbenbefall verbot. Der pensionierte Lehrer Helmut Pöschel aber, der die Tradition von seiner Mutter und Großmutter kannte, gründete 2006 gemeinsam mit dem Theologen Christian Schmelzer die Würchwitzer Milbenkäsemanufaktur. Sie ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das diese Spezialität verkaufen darf. Aus getrocknetem Quark fertigen sie mit Hilfe der weniger als einen Millimeter großen Spinnentiere den würzig aromatischen Milbenkäse, den auch Spitzenköche für sich schätzen. Bei Führungen im Milbenkäsemuseum kommen Besucher dem Geheimnis des besonderen Geschmacks auf die Spur.

- Traditionshandwerk in Saale-Unstrut -

Mit Töpfereien, einer Bürstenmacherei, einer Maskenmanufaktur und weiteren lässt sich die Liste der Traditionshandwerksbetriebe in Saale-Unstrut fortführen. Die meisten öffnen ihre Türen für Besucher und sind so ein lohnenswertes Ausflugsziel während eines Urlaubs. Ihre Produkte sind jetzt im Advent auf den Weihnachtsmärkten in der Region zu finden. Auf www.saaleunstrut-tourismus.de informiert der Tourismusverein über Sehenswürdigkeiten und bietet Buchungsmöglichkeiten für Unterkünfte. 

 

Saale-Unstrut-Tourismus e.V.

Saale-Unstrut ist eine wertvolle, hochmittelalterlich geprägte Wein- und Kulturlandschaft im Herzen Deutschlands. Ein weltweit einmaliges architektonisches Erbe aus 1000 Jahren europäischer Geschichte bildet mit malerischen Flusslandschaften, alten Weinbergen, Steilterrassen, Natursteinmauern und Weinberghäuschen ein facettenreiches Nahreiseziel, das anspruchsvolle Wein- und Kulturinteressierte ebenso anzieht wie aktive Naturgenießer.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jugendherbergen sind neue Nationalparkpartner

, Reisen & Urlaub, Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Nordmark e.V.

Die nordfriesischen Jugendherbergen setzen sich seit vielen Jahren sehr engagiert für umweltbewussten und nachhaltigen Tourismus ein. Dieses...

Genussradeln, wo einst die Dampfrösser rauchten

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Wo sich seit 1886 mehr als ein Jahrhundert lang Dampflokomotiven kräftig qualmend ihren Weg durch den Oberpfälzer Wald bahnten, sind heute Radler,...

Clever Reisen! Wie Sie bei Flugtickets kinderleicht bis zu 30% sparen!

, Reisen & Urlaub, Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co.KG

Die Flugtickets für den nächsten Urlaub oder Kurztrip günstig buchen. Clever reisen! verrät die neusten kinderleichten Spartipps für Flugtickets...

Disclaimer