Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132446

Diagnostik im Dunkeln - Personalauswahl- und Potenzialanalyseverfahren für Sehbehinderte

(lifePR) (Stuttgart, ) Sehbehinderte und blinde Arbeitnehmer sind häufig außen vor, wenn es um solide Personaldiagnostik geht. Das gilt sowohl für externe Einstellungen als auch für unternehmensinterne Potenzialanalysen. Die gängigste Form der Diagnostik für Sehbehinderte und Blinde ist die Durchführung eines mündlichen Interviews. Bei sachgemäßer Konstruktion sind Interviews wie z. B. Das Multimodale Interview (http://www.personalpsychologie.de/multimodales_Interview_mmi.html) sehr prognosestarke Auswahlverfahren. Auch mit sehr guten Interviews sind jedoch manche diagnostisch relevanten Aspekte der Person nur bedingt zugänglich: Konkretes Verhalten wird nicht sichtbar und stabile Persönlichkeitseigenschaften lassen sich besser durch Tests als durch Interviews messen - und beide Merkmale sind auch bei sehbehinderten oder blinden Mitarbeitern in gleicher Weise anforderungsrelevant wie bei ihren sehgesunden Kollegen.

S & F Personalpsychologie bietet daher die Entwicklung personaldiagnostischer Verfahren in Braille-Schrift an. Die Braille-Schrift ist ein von Louis Braille (1809-1852) entwickeltes "Relief-Alphabet", welches Sehbehinderte und Blinde taktil über die Fingerkuppen lesen können. "Was auf Medikamentenverpackungen, Geldscheinen und Fahrstuhlschildern gängige Praxis ist, hat in die moderne Personalarbeit bisher wenig Einzug gefunden - zumindest nicht in die Personaldiagnostik", sagt Diplom- Psychologin Brigitte Flubacher von der auf Personaldiagnostik spezialisierten S & F Personalpsychologie Managementberatung GmbH aus Stuttgart. Sie meint, dass angesichts einer Verbreitung von Blindheit und starker Sehbehinderung in der Größenordnung von ca. 1,5% in der Allgemeinbevölkerung dies ein wenig akzeptabler Umstand hinsichtlich der beruflichen Diskriminierung sei.

Während es mit verschiedenen mechanischen und softwaretechnischen Hilfsmitteln schon lange möglich ist, Bildschirminhalte und so auch internetbasierte psychologische Testverfahren zu bearbeiten, blieben schriftliche Instruktionen z. B. für Rollenspiele zur Messung von Führungsqualifikationen oder sozialen Kompetenzen bisher nur der sehenden Bewerber- und Belegschaft vorbehalten. "Das zu ändern ist keine große Sache" meint Andreas Frintrup, Geschäftsführer von S & F Personalpsychologie "der Übersetzungsprozess von normaler Schrift in taktil lesbare Brailleschrift ist weder aufwendig noch übermäßig kompliziert - man muss es halt einfach machen und erschließt so auch blinden Mitarbeitern andere Karriereoptionen". Neben der reinen Übersetzung muss jedoch auch sichergestellt werden, dass die zur Verfügung gestellten Zeiträume zum Lesen und Vorbereiten einer Aufgabe angepasst werden müssen - Brailleschrift zu lesen dauert länger als die rein optische Informationsverarbeitung.

Bisher nutzen jedoch nur einige wenige öffentliche Auftraggeber diese "Übersetzungen". Dabei ist das Ziel der Bereitstellung von personaldiagnostischen Verfahren in Brailleschrift nicht die Erfüllung von Antidiskriminierungsregeln wie denen des AGG oder der vorangehenden Behindertengleichstellungsverordnungen, sondern die wirklich faire Behandlung beider Zielgruppen Sehend - Nichtsehend.

S & F Personalpsychologie unter wissenschaftlicher Leitung durch Europas führenden Personalpsychologen, Prof. Dr. Heinz Schuler, entwickelt psychologische Diagnoseverfahren für Personalauswahl, Personalentwicklung und Leistungsbeurteilung. Die Test- und Methodenmanufaktur konzipiert unternehmensindividuelle Auswahl- und Beurteilungsverfahren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Karrierewege bei der Bundeswehr

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Ob zivile oder militärische Laufbahn – die beruflichen Möglichkeiten bei der Bundeswehr sind vielfältig. In ihrem Informationsvortrag am Donnerstag,...

Effektive Jobsuche im Internet: "Das Ziel vor Augen"

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Im Dschungel der Vielzahl von Online-Stellenbörsen kann man schon mal den Überblick verlieren. Anbieter sind schnell gefunden, doch welche sind...

Karriere beim Zoll

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die Arbeit beim Zoll hat viele Facetten. Sie umfasst weitaus mehr als nur die Kontrolle an den Grenzen. Im Landesinnern beispielsweise geht der...

Disclaimer