Update zur Flugsituation in Trapani: Militäreinsatz am Flughafen führt zu 72 Flugstreichungen

(lifePR) ( Dublin, )
Ryanair gab heute bekannt, dass die Umleitung der Trapani-Flüge zum Flughafen Palermo aufgrund des andauernden militärischen Einsatzes in Libyen bis 05. Mai 2011 verlängert wird. Aufgrund der anhaltenden Situation und den erheblichen Störungen des Flugverkehrs hat Ryanair nun entschieden ab dem 06. Mai 2011 alle von Trapani nach Palermo umgeleiteten Flüge zu streichen. Davon betroffen sind insgesamt 72 Flüge.

Die restlichen 192 Abflüge, der insgesamt 264 wöchentlichen Trapani-Flüge werden planmäßig durchgeführt. Ryanair arbeitet bereits mit den Betreibern des Trapani Airports an einer Lösung, um die Störungen für Passagiere so gering wie möglich zu halten.

Von den Streichungen betroffene Passagiere werden per E-Mail oder per SMS über die Flugsituation informiert und können zwischen einer Flugpreiserstattung oder einem Alternativflug wählen. Eine Auflistung der annullierten Flüge ist auf www.ryanair.de einsehbar.

Dazu Daniel de Carvalho, European Communications Manager, bei Ryanair:

"Ryanair bittet alle Passagiere für die Unannehmlichkeiten um Verständnis, welche durch die Entscheidung des Militärs, den Flughafen Trapani für Zivilflüge einzuschränken, verursacht wurden.

Die Mehrzahl der Ryanair-Flüge ab dem Flughafen Trapani wird planmäßig durchgeführt, wobei die umgeleiteten 72 Flüge von/nach Palermo gestrichen werden. Bei Unklarheiten sollten Passagiere die Ryanair-Webseite aufrufen, die über die aktuelle Flugsituation informiert."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.