Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683983

Junge Ohren Preis 2017 geht an die Bildungsinitiative SING!

Rundfunkchor Berlin durch das netzwerk junge ohren ausgezeichnet

Berlin, (lifePR) - Die Bildungsinitiative SING! des Rundfunkchores Berlins wurde mit dem renommierten Junge Ohren Preis in der Kategorie »Programm« ausgezeichnet. Der Preis gilt als der bedeutendste Wettbewerb seiner Art im deutschsprachigen Raum und ehrt jährlich herausragende Vermittlungsprogramme und MusikvermittlerInnen. Er wurde am 23. November in Frankfurt durch das netzwerk junge ohren an SING! als »nachhaltige und langfristige Bildungsinitiative« vergeben. Seit 2011 fördert der Rundfunkchor Berlin das Singen an Berlins Grundschulen, indem er vor Ort Bündnisse für das Singen schafft und dieses fest im Schulalltag verankert. Dabei setzt SING! auf verschiedenen Ebenen an: An allen teilnehmenden Schulen werden in Kooperation mit den Bezirksmusikschulen klassenübergreifende SING!-Chöre gegründet, Lehrkräfte aller Fachrichtungen erhalten in regelmäßigen Workshops das Handwerkszeug für das Singen mit Kindern, Sängerinnen und Sänger des Rundfunkchores Berlin gehen als SING!-Paten in die Klassen. Bei der Liederbörse des Rundfunkchores Berlin stehen einmal im Jahr alle Teilnehmenden gemeinsam mit den Profis auf der Bühne. In zehn Grundschulen und sieben Bezirken sind damit jeweils über drei Jahre wöchentlich rund 550 SchülerInnen in 25 SING!-Chören aktiv. Über 95 LehrerInnen erhalten kontinuierlich Fortbildungen zum Singen mit ihren Klassen.

Das netzwerk junge ohren schreibt hierzu: »Um das Singen als Kulturtechnik und als Gemeinschaftserlebnis im (Schul-)Alltag zu etablieren, spannt SING! unterschiedliche Kräfte zusammen: Schulklassen und ihre LehrerInnen, professionelle ChorleiterInnen und MusikpädagogInnen sowie SING!-PatInnen aus den Reihen des Rundfunkchors. Dabei sorgen über die Projektdauer von drei Jahren aufeinander abgestimmte Bausteine für Nachhaltigkeit […] In diesem Setting stellt SING! sich als überzeugendes Gesamtkonzept dar und macht spürbar, wie ein Klangkörper authentisch gesellschaftliche Wirkung entfalten kann.« Dazu äußert sich die Jury: »Besonders betonen möchte die Jury bei diesem Programm die gesellschaftliche Verantwortung, der sich die SängerInnen des Chors in ihrem Engagement stellen: Musikvermittlung von innen heraus.« Die Bildungsinitiative SING! wäre nicht möglich ohne die Unterstützung durch Mittel der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin, der Bühler-Bühlstorff-Stiftung Berlin und des Vereins der Freunde und Förderer des Rundfunkchores Berlin.

 » Pressemitteilung als PDF

 » Video-Trailer SING! (c) netzwerk junge ohren

 » Foto SING! 1 (c) Gundula Friese

 » Foto SING! 2 (c) Matthias Heyde

 » Nominierte und Preisträger Junge Ohren Preis 2017 (c) Foto: Oliver Roeckle  

» Logo Junge Ohren Preis 2017

 » Informationen und Trailer zu SING!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Voraufführung des Lilienmusicals "AUS TRADITION ANDERS"

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am 27. April um 19.30 Uhr haben Musical- und Fußballbegeisterte die Gelegenheit, eine Voraufführung des Lilienmusicals AUS TRADITION ANDERS zu...

Darlene Love und Ed Enoch & The Stamps kommen zum 17th European Elvis Festival nach Bad Nauheim

, Kunst & Kultur, Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH

Vom 17. bis 19. August steigt im hessischen Bad Nauheim einmal mehr das längst zu einem Top-Event gewordene European Elvis Festival. Fans des...

Tatortkommissarin in anderer Mission: Mechthild Großmann im Lesungskonzert mit dem Philharmonischen Chor Dresden

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

In einem Konzert mit Lesung, mit dem an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren erinnert wird, führt Großmann nun durch Passagen aus Erich...

Disclaimer