Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 130483

Menschen reißen Mauern ein

Die Feierlichkeiten zum 9. November in Berlin / Moderation: Sandra Maischberger / Montag, 9. November 2009, 18.50 (VPS 18.49)- 20.00 Uhr im Ersten

(lifePR) (Berlin, ) Am Jahrestag des Mauerfalls wird auf einer Veranstaltung des Berliner Senats der Ereignisse vor 20 Jahren gedacht. Das Erste der ARD wird am Brandenburger Tor live dabei sein, wenn der Regierende Bürgermeister von Berlin das "Fest der Freiheit" eröffnet. Im Rahmen der Veranstaltung werden in Anwesenheit des Bundespräsidenten die Bundeskanzlerin, der französische und der russische Staatspräsident, der britische Premierminister und die US-Außenministerin den Fall der Mauer am 9. November in seiner politischen Bedeutung würdigen.

In der 70-minütigen Sendung, die um 18.50 Uhr beginnt und von Sandra Maischberger moderiert wird, kommen DDR- Bürgerrechtler und Zeitzeugen zu Wort. Der ehemalige Chefredakteur des Senders Freies Berlin, Jürgen Engert, und der damalige Chefredakteur des WDR, Fritz Pleitgen, werden zur Einordnung der Ereignisse beitragen. Beide waren zur damaligen Zeit die Gesichter des Ersten Deutschen Fernsehens, die aus nächster Nähe und mit großem Engagement diesen einzigartigen historischen Moment kommentierten und ins Bild setzten.

Die ursprünglich geplante Sendung "Großstadtrevier (280)" rückt auf Montag, 16. November.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Film "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung" über Adventist Desmond Doss erhält 2 Oscars

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

APD Bei der 89. Oscar-Verleihung am 26. Februar im Dolby Theatre, Los Angeles, erhielt das Kriegsdrama „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung" von...

hl-studios: Digitalisierung zum Anfassen

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

In digitale Welten eintauchen, mit HoloLens, Oled- und Touch-Displays spielen und von Experten erfahren, wie Realität virtuell wird: hl-studios,...

"Sieben Wochen ohne Sofort"

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk Württemberg ruft zum Innehalten und Nachdenken auf. In der Fastenzeit setzt die Diakonie sieben Wochen lang vom 1. März...

Disclaimer