Mediengruppe RTL Deutschland startet zur IFA den Regelbetrieb für den Neuen "RTL Digitaltext"

(lifePR) ( Köln, )
Millionen Zuschauer, die sich kurz und prägnant informieren möchten, nutzen seit Jahrzehnten am TV-Gerät den Teletext. Durch die direkte Anbindung an das Fernsehen erreicht kaum ein anderes Medium so viele Leser im Monat. So erreicht alleine der "RTL text" bis zu 29,5 Millionen Zuschauer im Monat*. Die RTL-Tochterunternehmen RTL interactive und CBC haben das RTL-Teletext-Angebot nun weiterentwickelt und läuten für die Mediengruppe RTL Deutschland eine neue Phase für das Medium ein. Pünktlich zur IFA 2010 startet heute der Regelbetrieb des "RTL digitaltext" auf Basis von HbbTV (Hybrid broadcast broadband TV). Das neue kostenlose, da werbefinanzierte Angebot vereinigt in einer zeitgemäßen sowie hochwertigen Darstellung die positiven Merkmale des herkömmlichen Teletextes mit den Vorteilen der digitalen Welt. Die Zuschauer können weiterhin auch das bewährte RTL-Teletextangebot nutzen.

Der neue Standard HbbTV ermöglicht es dem "RTL digitaltext", die eingängige Bedienung des herkömmlichen Teletextes und dessen gewohnt umfangreichen Informationen aus den Bereichen Nachrichten und Aktuelles, VIP-News, Sport, Ratgeber sowie zum RTL Programm mit den multimedialen Möglichkeiten der Online-Welt auf dem TV-Endgerät zu verbinden. Mit dem neuen "RTL digitaltext" können über das textbasierte Angebot hinaus künftig erstmals hochauflösende Bilder sowie Videoinhalte beispielsweise in Form von kurzen News, Entertainment-Clips oder für Werbespots ausgespielt werden. Die Möglichkeiten des Rückkanals sind durch die Internetanbindung voll nutzbar, dadurch können die Vorteile von Online mit dem einfachen Zugang des Fernsehgeräts kombiniert werden. Vor allem für die Begleitung von Programm-Highlights wie "Deutschland sucht den Superstar", "Das Supertalent" oder "Bauer sucht Frau" ergeben sich so im neuen "RTL digitaltext" vollkommen neue Möglichkeiten.

Marc Schröder, Geschäftsführer RTL interactive: "Seit der ersten Vorstellung unserer Vision eines digitalen Teletextes vor einem Jahr auf der IFA haben wir das Angebot stetig weiterentwickelt. Mit dem jetzigen Start des Regelbetriebs möchten wir das Medium für Zuschauer und Werbekunden gleichermaßen attraktiver machen und ein neues Teletexterlebnis schaffen. Im ersten Schritt möchten wir das interessante Produkt und Geschäftsfeld nun etablieren."

Ein besonderes Feature für Zuschauer und Werbetreibende bietet die Red-Button-Funktion. Sie ermöglicht die dynamische Verbindung von linearen TV-Inhalten und interaktiven Angeboten und Applikationen im Digitaltext. So können die Zuschauer in Zukunft durch sendungsbegleitende Interaktivität noch stärker in das TV-Erlebnis eintauchen. Und Werbekunden erhalten ganz neue Möglichkeiten, ihre Produkte zu bewerben. Der RTL digitaltext bietet damit die Möglichkeit, das Medium dank Integration von Bildern und Videos künftig noch attraktiver zu machen und dadurch besser zu vermarkten. Damit wird bei einem vermeintlich alten aber weiterhin sehr stark genutzten Angebot eine neue Wachstumsphase eingeläutet.

Voraussetzung für die Nutzung des neuen Angebotes ist der Empfang des RTL Signals über hybride TV-Geräte oder Set-Top-Boxen, die zusätzlich zum Rundfunkempfang über eine Internetanbindung verfügen, dem HbbTV-Standard entsprechen und authentifiziert sind. Die Authentifizierung der Gerätehersteller erfolgt, wenn Inhalte- und Signalschutz-Regeln eingehalten werden. Dazu gehört, dass der Inhalt nicht verändert und Werbung nicht umgangen werden kann.

Fakten zum Teletext und RTL text:

Gesamtmarkt Teletext*:

Senderübergreifend nutzen täglich aktuell (Status Juli 2010) 16,27 Mio. Zuschauer das Medium Teletext; damit liegt die Nutzung 2010 sogar über der des vergangenen Jahres. Also: Weiterhin starke Nutzung des Mediums.

RTL text*:

- Monatlich nutzen den RTL text bis zu 29,5 Mio. Zuschauer (Wert April 2010).
- 5,47 Mio. Zuschauer nutzten täglich im Durchschnitt dieses Jahres den RTL text.
- An besonders starken Tagen erreicht "RTL text" über 10 Mio. Zuschauer. So erreichte das Angebot am 14. März sogar 11,3 Mio. Zuschauer.
- Beim jungen Publikum (14-49 Jahre) nutzen täglich 3,89 Mio. Zuschauer den RTL Teletext.
- In dieser Zielgruppe ist der RTL text sowohl bei der Reichweite als auch mit 17,2 % Marktanteil mit Abstand Marktführer.
- Die erfolgreichsten Rubriken im RTL text sind Sport, News und Programm.
- Die erfolgreichsten Anwendungen sind sogenannte iText-Anwendungen (bereitgestellte Zusatzinformationen zu RTL-Events wie "Deutschland sucht den Superstar", "Wer wird Millionär?" oder "Formel 1"-Übertragungen oder aber jüngst der iText zu den Hymnen der von RTL übertragenen FIFA-WM-Spiele.

* Alle Quellen: AGF/ GfK/ DAP TV Scope / RTL Medienforschung; Basis: Fernsehpanel (D+EU) / alle Ebenen / BRD gesamt).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.