Dienstag, 23. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 332547

Transalp 2012: Etappensiege 3 und 4 für Topeak-Ergon

Koblenz, (lifePR) - Vom 14. bis 21. Juli findet mit der Transalp wieder das prestigeträchtige MTB-Rennen über die Alpen statt. Mit Alban Lakata, Robert Mennen und Sally Bigham kämpfen gleich drei Topeak-Ergon-Athleten um den Gesamtsieg.

Seit Samstag, dem 14. Juli läuft die 15. Auflage der Craft Bike Transalp, einem der weltweit größten und härtesten Etappenrennen für Mountainbiker. In acht Etappen führt die Route vom bayerischen Oberammergau bis nach Riva am Gardasee in Italien mit insgesamt 618 Kilometern und 21.166 Höhenmetern quer über die Alpen. Mit dabei Alban Lakata, Robert Mennen und Sally Bigham vom Topeak-Ergon Racing Team.

Leider war den favorisierten Topeak-Ergon-Herren Lakata/Mennen das Glück auf der ersten Etappe von Oberammergau nach Imst (96 km/1.865 Hm) nicht hold, denn nach einem Defekt verlor das Team über 13 Minuten auf das Führungsduo Kaufmann/Stoll. Zielankunft nach der ersten Etappe auf Platz acht mit knapp zehn Minuten Rückstand auf die Etappensieger.

Auf der zweiten Etappe ließ das Topeak-Ergon-Duo dann jedoch die Konkurrenz spüren, dass sie das Ziel - den Sieg im Gesamtklassement - keinesfalls aufgegeben haben. In eindrucksvoller Manier fuhren die beiden Profis von dem in Koblenz ansässigen Rennstall die zweite Etappe von Imst nach Ischgl (78 km/ 3.274 Hm) mit einem Vorsprung von knapp zwei Minuten zum ersten Etappensieg.

Auch die dritte Etappe gestern von Ischgl nach Nauders (68,22 km/ 2.691 Hm) ging an das Team Topeak-Ergon. Damit konnten Robert und Alban ihren zweiten Etappensieg in Folge feiern und noch einmal wertvolle 50 Sekunden auf das Führungsduo gut machen. Wie am Vortag ließ das österreichisch-deutsche Duo die Träger der Gelben Trikots am letzten Anstieg zur Norbertshöhe hinter sich und sicherte sich in einer Gesamtzeit von 3:04:49.5 Stunden Platz eins. Damit machte Topeak-Ergon Racing im Gesamtklassement nicht nur Zeit auf die weiter in Front liegenden Leader Kaufmann/Stoll gut, sondern verdrängten auch das Team Bulls auf den dritten Platz.

Auch auf der mit 52,66 km und 1.888 Hm kürzesten Etappe der diesjährigen Transalp von Nauders nach Scuol konnten die Topeak-Ergon-Fahrer Alban Lakata und Robert Mennen überzeugen. Sie holten in 2:15:17.2 Stunden ihren dritten Etappensieg in Folge. Dabei nahmen sie den Gesamtführenden und Tages-dritten Kaufmann/Stoll im Kampf um den Gesamtsieg wieder wertvolle 1:40 Minuten ab. Der Vorsprung des Führungsduos reduzierte sich damit auf knappe 3:15 Minuten.

Am zweiten Anstieg zur Reschner Alm forcierten Lakata und Mennen das Tempo. "Wir haben gemerkt, dass die anderen Probleme hatten und haben uns gesagt, wir probieren es mal", so Mennen im Ziel. "Dadurch konnten wir die letzte Abfahrt kontrolliert gestalten um uns keinen defekt mehr einzuhandeln." Auch Lakata äußerte sich nicht unzufrieden: "Dass wir heute auf der kurzen Etappe so viel Zeit gut machen konnten, damit konnte man nicht rechnen. Im Moment läuft alles perfekt und wenn es so weiter geht ist Platz eins immer noch drin."

Bei den Damen fuhren Topeak-Ergon-Racerin Sally Bigham und ihre Partnerin Milena Landtwing vom Team Vaude Centurion bereits ihren vierten Etappensieg in Folge ein. Zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk radelt die Britin mit ihrer eidgenössischen Komplizin von einem Erfolg zum Nächsten. Heute distanzierten sie die Zweitplatzierten um ganze 18 Minuten, gestern sogar knapp 35 Minuten, bis ins Ziel. Mittlerweile haben die beiden einen komfortablen Vorsprung von sage und schreibe 1:48:14 Stunden auf dem Buckel, den sie sich ohne technischen Defekt oder sonstige unvorhergesehene Ereignisse wohl nicht mehr nehmen lassen werden.

Auf der morgigen fünften Etappe geht es über insgesamt 66,32 Kilometer und 2.323 Höhenmeter von Scoul ins italienische Livigno, bevor dann am sechsten Transalp-Tag die Königsetappe mit insgesamt 106 Kilometern und 3.451 Höhenmetern von Livigno nach Ponte di Legno ansteht.

Weitere Informationen und Ergebnisse unter: www.bike-transalp.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Champions gegen Legenden

, Sport, berlin producers Media GmbH

Es ist die ultimative Herausforderung: Fünf Superstars des Wintersports, gemeinsam haben sie mehr als 70 Medaillen bei Olympischen Spielen, Paralympics...

ProAm-Team beim Six Day Berlin!

, Sport, Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)

Fahrerteam wirbt für Hannovers ProAm beim Berliner Sechstagerennen vom 25. bis 30. Januar im Velodrom. Das erfolgreiche ProAm aus Hannover startet...

ASICS sucht neue Mitglieder für seine auf 30 Länder anwachsende globale Frontrunner-Community

, Sport, ASICS Deutschland GmbH

Das ASICS FrontRunner Projekt läuft seit seiner Gründung 2010 in Deutschland von Erfolg zu Erfolg. Angeführt von sportbegeisterten Läuferinnen...

Disclaimer