Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153435

Staub, Staub und noch mehr Staub

Alban Lakata und Kevin Evans können den Vorsprung in der Gesamtwertung ausbauen

(lifePR) (Urmitz, ) Alban Lakata und Kevin Evans vom MTN Qhubeka Topeak Ergon Team belegten Platz drei auf der zweiten Etappe des Cape Epic und bauten ihren Vorsprung in der Gesamtwertung aus.

Die zweite Etappe führte das Feld des härtesten Etappenrennens rund um Ceres (RSA). Ceres liegt rund 130km nord-östlich von Kapstadt. Auf der 90 Kilometer langen Etappe hatten die Fahrer einen Höhenunterschied von 1625 Höhenmetern zu überwinden und das bei Temperaturen weit über 30 Grad und Unmengen an Staub. "Nach der Etappe, sehen wir sehen aus wie paniert", versuchte Alban die Verhältnisse deutlich zu machen.

Alban und Kevin starteten gut in das Rennen, mussten aber dem brutalen Untergrund Tribut zollen und einen Defekt am Hinterrad beheben. Durch den Wechsel wurde das Duo zurückgeworfen. Alban sagte dazu: "In der Techzone war mein Ersatzlaufrad nicht zu finden, ich musste auf ein anderes Rad zurückgreifen und das hat nicht optimal funktioniert. Die Aufholjagd mit dem falschen Laufrad kostete viel zusätzliche Kraft."

Den Vorsprung konnten die Führenden der Gesamtwertung aber weiter ausbauen und die Position, trotz des Druckes, der mit dem Leadertrikot auf ihren Schulter lastet, weiter festigen. Das MTN Qhubeka Topeak Ergon Team liegt vor der dritten Etappe circa fünf Minuten vor dem Team Bulls 1 und rund acht Minuten vor dem Team Trek-Brentjens.

Sally Bigham und Nico Pfitzenmaier, die in der Mixedwertung das Rennen im Adidas Big-Tree Team bestreiten haben die heutige Etappe wie schon gestern auf dem dritten Platz beendet. Trotz das Nico zwei Platten hatte konnte das Team den dritten Platz in der Gesamtwertung der Mixed Teams halten.

Die dritte Etappe wird wieder rund um Ceres ausgetragen. Allerdings werden die Fahrer nicht die geplante Streckeführung fahren, sondern eine Neue. Die Etappe wird etwa 120km lang sein und mit 1600 Höhenmetern etwas leichter sein als geplant.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Motorrad GS Trophy Qualifier Germany 2017 vom 8. bis 10. Juni in Niedereschach

, Sport, BMW AG

Es wird knackig. Sehr sogar. Was dem Organisationsteam ein verschmitztes Grinsen ins Gesicht zaubert, wird den Teilnehmern am BMW Motorrad GS...

Formel 1 soll weniger ausgeben

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Die Formel 1 muss sich auf den lang diskutierten Kostendeckel und eine gerechtere Geldverteilung einstellen. Vor allem beim Motor in der Formel...

Formel 1 bleibt im Free TV

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Die Formel 1 wird auch nach dem Besitzerwechsel vorerst weiter im Free TV ausgestrahlt. Das kündigte der neue Formel-1-Chef Chase Carey im Gespräch...

Disclaimer