Sonntag, 24. Juni 2018


Gute Podium-Chancen beim Worldcup in Nove Mesto

Koblenz, (lifePR) - Am Wochende steht das 2. Worldcup-Rennen der Saison im tschechischen Nove Mesto an. Mit Irina Kalentieva und Nadine Rieder hat das Topeak-Ergon Racing Team zwei ganz heiße Kandidatinnen fürs Podium in seinen Reihen ...

Am kommenden Wochenende trifft sich die Mountainbike Cross-Country-Elite beim zweiten UCI Worldcup des Jahres im tschechischen Nove Mesto na Morave. Für das Topeak-Ergon Racing Team werden Irina Kalentieva, Wolfram Kurschat, Alban Lakata und Nadine Rieder an den Start gehen. Erfreulicherweise können sich gleich zwei Fahrerinnen aus den Reihen des Koblenzer Rennstalls berechtigte Hoffnungen auf das Podium machen.

Nicht zuletzt Irina Kalentieva weil sie die letzten Jahre hier in Nove Mesto immer auf dem Podium stand. Außerdem hat die zweifache Weltmeisterin mit ihrem 7. Platz letzte Woche beim Worldcup in Albstadt schon ihre starke Form unter Beweis gestellt. Demnach optimistisch gibt sich die in Koblenz lebende Russin auch im Vorfeld: "Ich fühle mich richtig gut und bin sehr motiviert für dieses Rennen. "Die Erinnerung an den 2. Platz vom letztem Jahr spornt mich natürlich noch mehr an auch diesmal ganz vorne mit dabei zu sein!"

Die zweite Hoffnung beruht auf die Sonthofenerin Nadine Rieder, die in dieser Saison im Eliminator-Sprint durchweg hervorragende Ergebnisse erzielte und zuletzt in Albstadt sogar Dritte wurde. "Leider bin ich in Albstadt gestürzt und habe die letzten Tage noch Schmerzen gehabt", erklärt die 23-Jährige. "Ich hoffe, dass mich das morgen nicht beeinträchtigt, wenn ich richtig am Lenker ziehen muss. Ansonsten peile ich aber schon einen Platz unter den Top 5 an."

Aber auch die Herren-Fraktion des Topeak-Ergon Racing Teams ist nach dem ersten Streckencheck guter Dinge und weiß worauf es am Sonntag ankommen wird: "Die Strecke hat sich im Vergleich zum letzten Jahr noch mal etwas verschärft", meint Alban Lakata. "Es wird im Rennen darauf ankommen, die zahlreichen technischen Passagen fehlerfrei zu meistern und dabei noch schnell zu sein."

Auch Wolfram Kurschat hat seine Strategie schon festgelegt: "Mein Ziel ist es so viele UCI-Punkte zu holen wie möglich, da jetzt bei jedem WC wieder nach Worldranking aufgestellt wird", so der Routinier. "Also wird der Startplatz bei mir in den 90er sein. Aber von da hinten kann man kein richtiges Rennen fahren, man steckt im Stau und hat kaum eine Möglichkeit nach vorne zu kommen."

Aber egal wie das Wochenende für die Topeak-Ergon-Fahrer auch laufen wird, ein rauschendes Mountainbike-Fest wird es auf jeden Fall. Nove Mesto ist wegen seiner hervorragenden Infrastruktur prädestiniert als Austragungsort für solch ein spektakuläres Event. Der 4,15 Kilometer lange Kurs beinhaltet insgesamt 220 Höhenmeter und hat seit letztem Jahr eine zusätzliche Attraktion bekommen. Am entfernten Ende der Strecke, aber vom Start-Zielbereich nicht wirklich weit weg, wurden in einer Downhill-Passage BMX-Wellen eingebaut. Am Schluss kommt praktisch ein so genannter Double. Für einen Cross-Country-Kurs etwas ungewöhnlich, aber für die Zuschauer sehr reizvoll. Die Tribüne im Biathlon-Stadion wurde extra ausgebaut und bietet Platz für 10.000 Zuschauer, die ihren Lokalmatadoren Jaroslav Kulhavy frenetisch anfeuern werden.

Die UCI Worldcup-Rennen gibt es übrigens wieder live auf www.redbull.com/bike

Hier der Zeitplan
Freitag
18:10 Uhr - World Cup Cross Country Eliminator - XCE Finals

Sonntag
11:20-13:15 Uhr - World Cup Olympic Cross Country - Women Elite
13:50-15:45 Uhr - World Cup Olympic Cross Country - Men Elite

Weitere Informationen unter: www.mtbworldcup.cz

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit Herz und Sachverstand am Pferd

, Sport, Swiss Galoppers GmbH

Das Management, das Mutter-Tochter-Duo, weiss, welchen Bedarf zu welcher Jahreszeit, zu welchem Turnier oder zu welchem besonderen Reit-Event...

139. Bad Harzburger Galopprennwoche

, Sport, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Die Rennwoche in Bad Harzburg zieht im Juli tausende Turffans in den Harz. Vom 20. bis zum 29. Juli trifft sich auf der Rennbahn Am Weißen Stein...

Koblenz Marathon punktet mit toller Kulisse, vielen Leistungen und einer leckeren Tradition

, Sport, Mittelrhein-Marathon e.V

Die zweite Auflage des Koblenzer Sparkassen Marathons wird am 2. September auf einem neuen, von Start bis Ziel touristisch-schönen und DLV-zertifizierten...

Disclaimer