lifePR
Pressemitteilung BoxID: 303523 (RTI Sports GmbH)
  • RTI Sports GmbH
  • Universitätsstraße 2
  • 56070 Koblenz
  • https://www.topeak.com/de/de/
  • Ansprechpartner
  • Lothar Schiffner
  • +49 (261) 899998-54

Finallauf Poison-Bikes-Cup 2012

(lifePR) (Urmitz, ) Letzten Sonntag war in Boos der letzte Lauf des Rothaus-Poison- Bikes Cup 2012. Mit einem 4. Platz beendete Max Friedrich vom Ergon 24h Racing Team die Cross-Country-Winterrennserie als dritter in der Elite-Klasse der Herren.

Ein vierter Platz beim Finallauf in Boos reichte dem 35-jährigen Ergon 24h Racing Team-Fahrer Max Friedrich, um in der Gesamtwertung des Poison-Bikes-Cups 2012 den dritten Platz auf dem Podium zu ergattern. Nach einem dritten Platz zu Beginn der Winterrennserie am 05. Februar in Büchel, folgten zwei sechste Plätze, am 26. Februar in Kottenheim und am 18. März in Adenau.

"Die Poison-Cup-Serie war genau das Richtige, um nach dem langen Winter wieder in das Renngeschäft zurückzufinden", resümierte ein zufriedener Max Friedrich nach dem Race. Trotzdem sieht der amtierende Deutsche Marathon Meister diesen Erfolg nicht als selbstverständlich an:

"Es ist schon jedes Mal eine Herausforderung in der Elite Klasse gegen manchmal über 15 Jahre jüngere Fahrer anzutreten", so Friedrich. Doch habe ihn das Ergebnis des letzten Rennens schon etwas überrascht, da die Vorbereitung alles andere als optimal gewesen wäre.

Das gibt dem 35-jährigen Maschinenbau-Ingenieur den nötigen Motivationsschub um die Ziele für diese Saison ganz klar zu definieren: " Das Wichtigste für mich ist natürlich die Titelverteidigung bei den Deutschen Meisterschaften auf der Langdistanz. Aber Max ist natürlich professionell genug um auch das Tagesgeschäft nicht aus den Augen zu verlieren: "Jetzt ist aber erst Mal der Auftakt zur Masters Bundesliga dran und dann der Kellerwald-Bike-Marathon in Gilserberg als letzte Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften." Das komplette und neu formierte Ergon 24h Racing Team ist übrigens am 21. April beim GranFondo bei Canyon in Koblenz zu sehen.