Außerplanmäßige Wertberichtigungen belasten Ertragslage des laufenden Geschäftsjahres 2010

(lifePR) ( Hohenstein-Ernstthal, )
Aufgrund der überraschenden Ankündigung des US-amerikanischen Solarzellenherstellers SpectraWatt Inc., eines Kunden der Roth & Rau AG, den Geschäftsbetrieb aus wirtschaftlichen Gründen im ersten Quartal 2011 voraussichtlich einzustellen und des damit einhergehenden Risikos einer Zahlungsunfähigkeit von SpectraWatt, entsteht der Roth & Rau AG voraussichtlich ein außerplanmäßiger Abwertungsbedarf zum 31. Dezember 2010 in Höhe von ca. 12,5 Mio. €. Vor diesem Hintergrund kann die für das Gesamtjahr 2010 getroffene Umsatz- und Ertragsprognose nicht erreicht werden. Der Vorstand wird nach eingehender Analyse eine angepasste Prognose veröffentlichen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.