Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61077

Tatort: Medienhafen?

Krimi-Abend im Apollo Varieté

(lifePR) (Düsseldorf, ) Der Mörder ist immer der Gärtner - so einfach wird es dem Publikum nicht gemacht, wenn am 22. September der "Tatort: Medienhafen?" im Apollo Varieté gastiert. Kommissar Bude zieht mit Opfern und Verdächtigen erstmals ins Theater unter der Rheinkniebrücke. Die Zuschauer erwartet ein spannender Kriminalfall zum Miträtseln in ungewohntem Ambiente. Eine weitere Vorstellung ist für den 10. November geplant.

Die Agentur Rheinkultur unter der Leitung von Michael Mazurkiewicz hat mit "Tatort: Medienhafen?" in der Landeshauptstadt Düsseldorf den ersten Krimi-Abend mit Lokalkolorit etabliert. Der besondere Reiz für die Zuschauer liegt darin, dass das Stück nicht nur an sofort erkennbaren Orten in Düsseldorf spielt, sondern auch im Hier und Jetzt. Besondere Ereignisse des Tagesgeschehens werden gerne kurzfristig szenisch eingebaut. Ein hautnahes Detektiv-Spiel lädt das Publikum dazu ein, das Geheimnis eines rätselhaften Mordes zu lüften. Die Gäste müssen beweisen, wie Opfer und Täter miteinander verstrickt sind und welche Umstände dazu geführt haben, dass das Opfer sterben musste.

Der Kriminalfall:
Wenn des Tages Geschäftigkeit zur Ruhe kommt, man das Plätschern des Rheins hören kann und ein paar Möwen die Stille durchbrechen, scheint im Medienhafen mancherorts die Zukunft eine Pause zu machen: Ein moderner Dienstleistungsstadtteil, mit dem Kompass nach "Morgen" ausgerichtet, entspannt sich bei ein paar feinen Drinks. Irgendwo hier könnte der erfolgreiche Unternehmer nach einem Besuch im Club einmal kurz an die frische Luft gegangen sein, wo er bereits erwartet wurde.

Die Geschäfte des Unternehmers Robert Tabor liefen ausgezeichnet und so vermutete niemand, das sich hinter den Kulissen des Erfolges ein Familiendrama anbahnte. Der weitsichtige Geschäftsmann hinterließ seinen Erben ein überraschendes Testament, inklusive Motive für jeden, ihm dafür zu "danken"... Der Fall ist kompliziert. Kommissar Bude und sein Assistent Lupo brauchen die Hilfe des Publikums...

Vorstellungen: Mo., 22. September + Mo., 10. November, 20 Uhr

Kartenpreise: 22,80 € (Show, Speisen à la carte exklusive)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jugenddiakoniepreis 2017 - Bewerbungsfrist endet am 30. Juni

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Noch gut fünf Wochen können sich Jugendliche für den Jugenddiakoniepreis 2017 bewerben. Die Diakonie in Württemberg, die Evangelische Jugend...

Kinderarmut: Berichten…bedauern…beiseite schieben

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Die Presse ist wieder einmal voll mit Meldungen über die steigende Kinderarmut in Deutschland. Seit der Einführung der Hartz IV Gesetze, so der...

2. Lübecker Charity-Kick

, Familie & Kind, Fachhochschule Lübeck

Nach der erfolgreichen Veranstaltungspremie­re im vergangenen Jahr freuen sich die Verantwortlichen des Charity-Kicks auf eine Neuauflage in...

Disclaimer