Freitag, 25. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 676855

LandLiebe TV geht mit neuem Konzept in die vierte Runde

Zürich, (lifePR) - Seit Start der ersten Sendung im Frühling 2014 feiert LandLiebe TV Staffel für Staffel Rekordquoten. Während Staffel 1 bereits 105‘441 Zuschauer begeisterte und einen Marktanteil von 2,4% erreichte (Zuschauer 3+), verzeichnete Staffel 3 gar 144'080 Zuschauer und einen Marktanteil von 3,6% (Zuschauer 3+). Zum Auftakt der vierten Staffel wurde das Sendungskonzept umfangreich überarbeitet und visuell neu in Szene gesetzt. Der Kern der Sendung, den die Zuschauer mögen und schätzen, bleibt unverändert: Die neue Staffel überrascht einmal mehr mit spannenden Geschichten über Schweizer Traditionshandwerk, wunderschönen Landschaften und aussergewöhnlichen Menschen, die der Schweiz durch ihre Kunst, ihre Arbeit, ihren Erfolg ein Gesicht geben. Neu sind die Portrait-Geschichten direkt mit den traditionell in der Sendung zubereiteten Rezepten verzahnt.

 

Ab sofort in der ganzen Schweiz und am Herd unterwegs: «Food-Artist» Sandro Zinggeler. Der 27-jährige Zürcher hat nach seiner Kochlehre diverse Preise abgeräumt und sich als Caterer und Streetfood-Unternehmer einen Namen gemacht, ist für verschiedene Pop-Up-Restaurants verantwortlich und gibt sein Wissen regelmässig in Kochkursen weiter. Für LandLiebe TV reist Sandro an die atemberaubendsten Schauplätze der Schweiz, besucht die Protagonisten und kocht bei ihnen vor Ort. Sandro: «Bei der Rezeptwahl lasse ich mich von den Gastgebern und der Gegend inspirieren.»

 

Nicole Müller, Projektleitung LandLiebe TV: «Wir freuen uns sehr, dass wir für die vierte Staffel Sandro Zinggeler als LandLiebe-Koch gewinnen konnten. Sandro gibt dem Erfolgsformat mit seiner unkonventionellen Herangehensweise einen neuen spannenden Twist. Zusammen mit der engen Verwebung der Gastgeber und ihrer Geschichte wollen wir die Sendung noch persönlicher machen.»

 

LandLiebe TV wird ab 29. Oktober 2017 jeweils sonntags um 19.55 Uhr in SAT.1 Schweiz ausgestrahlt. Die Staffel umfasst zehn Sendungen mit einer Länge von je 15:30 Minuten. Die Wiederholung erscheint jeweils am Mittwoch, ebenfalls um 19.55 Uhr. Produziert wird die Sendung von Mediafisch GmbH. Hauptsponsoren sind Mitsubishi und McCormick.

 

Über das Magazin LandLiebe:

 

Die LandLiebe zeigt die Schweiz, wie sie ist – authentisch und bodenständig. Dabei erzählt sie von aussergewöhnlichen Menschen und faszinierenden Naturschauspielen, schaut Landfrauen in den Kochtopf, gibt wertvolle Gartentipps und innovative Strickideen, erklimmt mit ihren Lesern die schönsten Berggipfel. LandLiebe wurde 2011 lanciert und erscheint sechs Mal jährlich.

 

Ebenfalls zur LandLiebe-Familie zählen die LandLiebe-Kurse im LandLiebe-Haus unter fachkundiger Anleitung der LandLiebe-Experten, die LandLiebe-Buchreihe und das LandLiebe Radio, das via Online-Stream gehört werden kann.

Ringier AG

Ringier ist ein in 19 Ländern tätiges, diversifiziertes Medienunternehmen mit rund 7'300 Mitarbeitenden. 1833 gegründet, führt Ringier Medienmarken in Print, TV, Radio, Online und Mobile und ist erfolgreich im Druck-, Entertainment- und Internet-Geschäft tätig. Basierend auf seiner über 180-jährigen Geschichte, steht Ringier für Pioniergeist und Individualität, für Unabhängigkeit sowie für Meinungsfreiheit und Informationsvielfalt. Ringier ist ein Schweizer Familienunternehmen mit Haupt-Standort in Zürich.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutschlands Beste Online-Portale 2018

, Medien & Kommunikation, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Die Preisverleihung „Deutschlands Beste Online-Portale“ findet am Donnerstagabend in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz statt. Der Award ist...

Waschbären gefährden den Artenschutz

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Mit dieser Antwort aus dem hessischen Umweltministerium sind die Vogelsberger Jägerinnen und Jäger nicht zufrieden: Die fünfmonatige Schonzeit...

"Endlich ist die Pflege oben auf der politischen Tagesordnung"

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg lobt das Sofortprogramm von Bundesgesundheitsmin­ister Jens Spahn für mehr Stellen in der Pflege als einen ersten wichtigen...

Disclaimer