Royal Institution of Chartered Surveyors: Vollständige Umsetzung der Energiespardirektive der EU bei Wohnimmobilien verzögert sich

Dänemark, Deutschland, die Niederlande und Portugal erfüllen die Standards

(lifePR) ( London/Frankfurt am Main, )
Nach einer Untersuchung der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) haben insbesondere die neuen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union mit der Ausnahme von Ungarn und der Slowakei Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Energiespardirektive der EU für Wohnimmobilien. Dies ist das Ergebnis des heute von der Royal Institution of Chartered Surveyors vorgestellten "Towards an Energy Efficient Building Stock" Berichts.

Während die Bundesrepublik Deutschland, Dänemark, die Niederlande und Portugal alle in der Direktive geforderten Maßnahmen bereits erfüllen, werden die Mehrzahl der neuen Mitgliedsstaaten und Griechenland die Maßnahmen erst zum 1. Januar 2009 umsetzen. Gleichzeitig haben viele Staaten Maßnahmen getroffen, die Energiebilanz von Bestandsimmobilien im Wohnbereich zu verbessern.

Neben einer Übersicht über den nationalen Maßnahmenkatalog, enthält der Bericht auch Angaben über die Qualifikationsvoraussetzungen für die Gutachter, die sich bedeutend unterscheiden.

Ursula Hartenberger, Head of Public Affairs bei der RICS in Europa kommentiert: "Nach einen Jahr haben wir zum zweiten mal die Wirkung der Direktive untersucht und kommen zu dem Schluss, dass sich ein Bewusstseinswandel abzeichnet. Der Umstand, dass insbesondere in Osteuropa die Umsetzung langsamer verläuft ist den Zustand geschuldet, dass diese Länder über einen größeren Teil an älteren und bzw. weniger energieeffizienten Wohnimmobilien verfügen. Mangelnder politischer Umsetzungswille ist hier nur zur Teil verantwortlich."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.