Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 144345

Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS): Steigendes Investitionsvolumen in gewerbliche Immobilien weltweit

RICS stellt Global Commercial Property Survey für das vierte Quartal 2009 vor

Frankfurt am Main, (lifePR) - Die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) stellt in dem aktuell veröffentlichten Global Property Survey (GPS) für das vierte Quartal 2009 fest, dass das Investitionsvolumen in gewerbliche Immobilien weltweit um 70 Prozent gestiegen ist. Ein gesteigertes Investitionsvolumen gilt laut RICS demnach für die Mehrheit der Staaten weltweit, besonders aber für die Immobilienmärkte in Brasilien und China.

Aufgrund geringer Zinssätze und relativ hoher Renditen ist eine Rückkehr des Investoreninteresses an Gewerbeimmobilien festzustellen. In Brasilien stieg demnach die Erwartungshaltung zur Entwicklung auf dem Investmentmarkt von 29 Prozent im dritten Quartal 2009 auf 61 Prozent im vierten Quartal 2009, in China von 47 auf 58 Prozent. Im Gegensatz dazu stellt die RICS eine weitere Abnahme der Aktivitäten in den USA fest. Zudem ist eine Eigentümernachfrage in den Entwicklungsmärkten - besonders Lateinamerikas, Europas und in den meisten Teilen Asiens - feststellbar.

In Europa war laut RICS die Zuversicht in die Miet- und Investmentmärkte im vierten Quartal 2009 weiterhin negativ, dennoch weniger pessimistisch als in den ersten drei Quartalen des Jahres 2009. 2010 fördern niedrige Zinssätze zusätzlich die Preisbildung und begrenzen das Immobilienangebot auf der Verkäuferseite.

In den meisten westeuropäischen Märkten ist im vierten Quartal 2009 die Zahl der Bieter pro Immobilienangebot gestiegen, wobei der größte Anstieg in den Niederlanden und Frankreich zu verzeichnen war. Rückgänge waren dagegen in Italien, der Schweiz und Zypern festzustellen. Ein ähnliches Bild ergibt sich in Bulgarien, Rumänien, Ungarn und der Türkei, wo die Investmentaktivitäten fielen.

Die weltweit am negativ beurteilten Immobilienmärkte in Bezug auf die Mietentwicklung sind in Spanien, der Türkei, Skandinavien und Kroatien festzustellen, dicht gefolgt von Belgien. Positiv eingeschätzt hingegen werden die Märkte in der Ukraine, der Schweiz, Österreich und Portugal. Das Mietflächenangebot ist in 90 Prozent der Länder weltweit gestiegen. Ausnahmen bilden Brasilien, Peru, Venezuela, Österreich, Hongkong und Ghana.

Laut Royal Institution of Chartered Surveyors werden im ersten Quartal 2010 die Entwicklungsmärkte, besonders die Lateinamerikas und Asiens, zum Aufschwung beitragen. Dagegen bleiben Bedenken gegenüber den weiter entwickelten Märkten bestehen. So werden die Immobilienmärkte in den USA, Japan, Deutschland, Italien und den Vereinigten Arabischen Emiraten weiterhin verhalten beurteilt.

Simon Rubinsohn, Chef-Ökonom der RICS, kommentiert: "Die Ergebnisse des aktuellen Global Property Surveys zeigen deutlich, dass sich die Immobilienwirtschaft in den Entwicklungsmärkte am positivsten darstellt. Wichtig ist zudem, dass wir eine weitere Verbesserung des Investorenintereses und stabile Mietmärkte festgestellt haben. Das ist der Schlüssel, um einen nachhaltigen Aufschwung zu etablieren."

RICS Deutschland

Die RICS - The Royal Institution of Chartered Surveyors - wurde 1868 in Großbritannien gegründet und erhielt 1881 die königliche Charta. Heute ist die RICS der weltweit führende Berufsverband für Immobilienfachleute, der mehr als 150.000 Mitglieder in über 146 Ländern rund um den Globus repräsentiert. Die RICS Deutschland, gegründet 1993 in Frankfurt am Main, nimmt unter den 17 kontinentaleuropäischen Nationalverbänden eine maßgebliche Stellung ein. Von ihren 2.300 Mitgliedern haben sich bislang 900 zum Chartered Surveyor qualifiziert. Dazu zählen viele der herausragenden Köpfe in der deutschen Immobilienwirtschaft. Zu den Aufgaben der RICS Deutschland gehören die Aus- und Fortbildung, die Förderung des Berufsstandes und die Wahrung von fachlichen und ethischen Standards.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neuer stellvertretender Vorsitzender bei der IGVM e. V., Berlin: Peter J. O. Bartz, Geschäftsführer der bvm, Herxheim

, Finanzen & Versicherungen, bvm Bartz Versicherungsmakler GmbH

Peter J. O. Bartz, Geschäftsführer der bvm Bartz Versicherungsmakler GmbH, Herxheim als stellvertretender Vorsitzender der Interessengemeinscha­ft...

S&P bestätigt Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die internationale Rating-Agentur S&P Global Ratings (kurz „S&P“) hat am 19. November die Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer...

ETF: Anlegen statt Sparen

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Die Welt des Geldes und der Zinsen steht seit längerem Kopf. Mit den Zinssätzen der meisten Tagesgeldkonten – geringer als die Inflationsrate...

Disclaimer