Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS): Für USA und Japan wird mit stärkstem Anstieg von Immobilientransaktionen aufgrund notleidender Kredite gerechnet

Royal Institution of Chartered Surveyors veröffentlicht RICS Global Distressed Property Monitor Q4 2009

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) zufolge sind die USA und Japan die Immobilienmärkte, auf denen mit dem stärksten Angebotsanstieg von Immobilien mit so genannten notleidenden Finanzierungen in den ersten drei Monaten dieses Jahres zu rechnen sein wird.

Die befragten Immobilienexperten gehen in 19 von 25 untersuchten Ländern davon aus, dass die Anzahl der notleidenden Immobilienkredite im ersten Quartal 2010 steigen wird. Besonders betroffen sind im aktuellen Quartal die USA, Japan, China, Deutschland und die Vereinigten Arabischen Emirate. Die Marktteilnehmer in Brasilien, Indien, Hongkong und Australien sind hingegen optimistischer.

In den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres hatten noch 70 Prozent der untersuchten Länder eine Zunahme notleidender Immobilienkredite verzeichnet, im dritten Quartal 2009 hatte dieser Wert sogar bei 80 Prozent gelegen.

Oliver Gilmartin, Ökonom bei der Royal Institution of Chartered Surveyors, kommentiert: "Wir verzeichnen insgesamt einen leichten Rückgang bei der Geschwindigkeit mit der Immobilien, die mit notleidenden Krediten finanziert sind, auf den Markt kommen. Dies hat auch mit den weiterhin niedrigen Zinsen in fast allen Teilen der Welt zu tun. Wir rechen allerdings mit einer Zunahme der Fremdkapitalkosten im Laufe dieses Jahres. Dies könnte wieder zu einem Anstieg des Angebots in diesem Marktsegment führen. Für die USA und Japan werden die stärksten Anstiege prognostiziert. Die USA werden von einem steigenden Interesse einiger Spezialinvestoren an diesem Immobilien profitieren können. Das internationale Interesse an Immobilien in Japan fällt dagegen geringer aus."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.