RPR-Sendergruppe wächst weiter im Südwesten

ma 2010 Radio II: RPR-Programme gewinnen mit "Rheinland-Pfalz"-Strategie

(lifePR) ( Ludwigshafen, )
Über 3,6 Millionen Menschen hören die unterschiedlichen Programmangebote der RPR-Sendergruppe mit den Wellen RPR1., bigFM sowie Rockland Radio im Gesamtverbreitungsgebiet. In Rheinland-Pfalz steht der Landessender RPR1. mit 1.049 Millionen Hörern pro Tag an der Spitze der rheinlandpfälzischen Rundfunklandschaft und ist damit erneut Marktführer im Land. bigFM, das Jugendformat von RPR, verzeichnet 513.000 Hörer pro Tag. Das von RPR in Rheinland-Pfalz vermarktete Rockland Radio wird von 231.000 Hörern pro Tag eingeschaltet.

"Erneut unterstreicht die RPR-Sendergruppe ihre bedeutende Stellung im Land. Wir wollen uns herzlich bei den Menschen bedanken", erklärt RPR1. und bigFM Geschäftsführer Kristian Kropp. Die konsequente Ausrichtung des Programms von RPR1. auf die Menschen und den Mittelstand des Landes Rheinland-Pfalz sei zum Jahresbeginn auf den Weg gebracht worden und werde hervorragend angenommen. Auch gemeinsame Auftritte der Sendergruppe, wie z.B. auf dem Rheinland-Pfalz-Tag oder dem Rheinland-Pfalz Open Air, seien eine wichtige Botschaft an das Land Rheinland-Pfalz. Dabei fällt auf bigFM die besondere Bedeutung die tragende Stimme der Jugend sowie das kulturpolitische Dialogmedium in Rheinland-Pfalz zu sein.

bigFM befindet sich im Gesamtsendegebiet weiter auf Wachstumskurs. Die zielgruppenaffinen Aktivitäten sowie die interaktiven und crossmedialen bzw. mobil vernetzten Dialogmaßnahmen haben den Sender erneut als erfolgreichstes privates Radioprogramm für Jugendliche und junge Erwachsene in Deutschland bestätigt. "Neben der Musik werden insbesondere den Hörerinteressen Rechnung getragen und zwar unter besonderer Berücksichtigung der Schwerpunktthemen Ausbildung, Beruf bzw. Studium. Eine weitere Herzensangelegenheit ist dem Sender das Thema Integration, da rund 18% der Menschen in Rheinland-Pfalz einen Migrationshintergrund dokumentieren", erklärt bigFM-Programmdirektor Karsten Kröger. "Wir erreichen mittlerweile jeden dritten Jugendlichen in Rheinland-Pfalz. Mit unseren Inhalten und Aktionen wollen wir den Zusammenhalt der Gesellschaft generationenübergreifend stärken. Wir freuen uns zum 10jährigen Geburtstag so ein tolles Feedback von den Hörern als Geschenk zu erhalten."

Mit 231.000 Hörern pro Tag konnte Rockland Radio den Trend der letzten Jahre bestätigen und festigen. "Die erneute Steigerung der Reichweiten zeigt, dass sich das Format 'Wir spielen was wir wollen' im intramedialen Wettbewerb durchsetzen und weiter etablieren konnte", erklärte Rockland Radio Geschäftsführer Jürgen Bilfinger. Einen großen Anteil an den neuerlichen Steigerungen der Reichweite hätten die vermehrte Präsenz im Land durch Events, Konzerte und attraktive Programmaktionen gehabt. Das gesamte Rockland-Team werde auch zukünftig rockige Inhalte präsentieren und das Sendeformat nachhaltig weiterentwickeln, da das Herz vieler Rheinland-Pfälzer im Rocktakt schlage.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.