Aufruf zur RPR1.Bürgermeisterschaft 2012

Acht Nachbargemeinden für Wettkämpfe gesucht / Bewerbungsfrist läuft bis zum 4. März

(lifePR) ( Ludwigshafen, )
Es geht wieder los! Der beliebte jährliche Wettstreit unter Nachbargemeinden geht in diesem Jahr bereits in die vierte Runde. Vom 23. April bis zum 3. Juni wird das RPR1.Programm- und Eventteam erneut mit vielen spannenden Aufgaben und Show-Bühnen durch Rheinland-Pfalz ziehen. Ab sofort können sich alle Gemeinden im RPR1.Sendegebiet noch bis zum 4. März für den Wettkampf bewerben - insgesamt acht werden gesucht. Jeweils zwei rivalisierende Nachbarorte treten in der ersten Runde an einem Wochenende gegeneinander an. Den Bürgermeistern fällt dabei die spezielle Aufgabe zu, ihre Bürger für die Wettkämpfe zu mobilisieren und Mannschaften aufzustellen. Insgesamt winken Preise in Höhe von 20.000 Euro für gemeinnützige Zwecke innerhalb der Gemeinde, keiner der am Wettkampf Beteiligten geht leer aus.

RPR1.Bürgermeisterschaft - Die Spielidee:

Jeweils zwei benachbarte Orte treten in drei verschiedenen Aufgaben gegeneinander an - am Ende kann es nur einen Sieger geben. Dabei gilt es, den Kontrahenten in sportlichen, lustigen Spielen, aber auch karitativen Aktionen und ungewöhnlichen Wetten zu übertrumpfen und den Konkurrenten auszustechen. Den Bürgermeistern der Städte fällt eine wichtige Rolle zu: Manche Wettkämpfe und Spiele werden sie stellvertretend für ihre Gemeinde bestreiten und bei einem eventuellen Gleichstand in einem Stechen gegen ihre Amtskollegen antreten. Unter allen Teilnehmern der RPR1.Bürgermeisterschaft 2012 sind Preisgelder von insgesamt 20.000 Euro für gemeinnützige Projekte in den Gemeinden ausgelobt. Der finale Sieger gewinnt nach drei erfolgreichen Spielrunden (Vorrunde, Halbfinale und Finale) insgesamt 8.000 Euro. Selbst die Verlierer der ersten Duelle gehen nicht leer aus, sondern gewinnen einen "Trostpreis" von jeweils 1.000 Euro. RPR1. berichtet im Programm von den Wettkämpfen, die immer von Freitag bis Sonntag stattfinden.

RPR1.Bürgermeisterschaft - Zur Historie

Über 70.000 Rheinland-Pfälzer in rund 50 Gemeinden in Rheinland-Pfalz haben es bereits erlebt: Das überwältigende Gefühl, wenn die Zusammengehörigkeit durch Teamgeist und gemeinsame Kreativität wächst. 2012 geht die RPR1.Bürgermeisterschaft in die vierte Runde. Im vergangenen Jahr hat sich Weinolsheim in Rheinhessen mit rund 700 Einwohnern als kleinste Gemeinde im Finale von Kaiserslautern durchgesetzt. "Das war für uns eine sehr positive Sache, dass so eine kleine Gemeinde plötzlich ganz oben steht. Die Mitstreiter waren voller Begeisterung, besonders reizvoll war es für uns, gegen viel größere Orte zu gewinnen. Weinolsheim ist auf einmal sehr bekannt geworden, wir waren in aller Munde. Ich würde wieder mitmachen!" schwärmt Bürgermeister Hans-Günter Freitag rückblickend. Der Gewinn kommt vor allem der Jugend in Weinolsheim zu: Ein Teil soll für eine Skaterbahn und einen Ballfang für den Bolzplatz verwendet werden. Vom Rest wird für das Gemeindehaus ein öffentlicher Bücherschrank eingerichtet und wenn noch etwas übrig ist, wird auch noch das Wartehäuschen für den Schulbus renoviert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.