Freitag, 22. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 561476

Rund 1 500 Bauern fuhren mit dem Zug nach Hannover

Bonn, (lifePR) - RLV-Sonderzüge zur Agritechnica 2015 waren voller Erfolg --- So viele rheinische Bäuerinnen und Bauern wie noch nie, rund 1 500, haben in der vergangenen Woche von dem Angebot des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) Gebrauch gemacht, mit zwei Sonderzügen die Agritechnica 2015, die weltweit größte Ausstellung für Landtechnik, in Hannover zu besuchen.

Damit sind die Erwartungen des Verbandes auch in diesem Jahr bei weitem übertroffen worden.

„Die große Resonanz und die durchweg positive Rückmeldung ermutigen uns, auch zur kommenden Agritechnica sowie zur EuroTier wieder Sonderzüge einzusetzen“, heißt es aus der RLV-Verbandszentrale in Bonn. Die Landwirte hätten insbesondere die bequeme, staufreie Anreise bis zum Messegelände und das kostengünstige Angebot gelobt. Außerdem sei man davon angetan gewesen, während der Bahnfahrt mit vielen Berufskollegen ins Gespräch zu kommen. In den vergangenen Jahren fuhren über 1200 Landwirte mit den RLV-Sonderzügen zu den Messen.

Nicht zuletzt habe man, so der RLV, mit dem Einsatz der Sonderzüge einen – wenn auch bescheidenen – Beitrag zur Umweltentlastung geleistet. Grund: Währen die 1 500 Bäuerinnen und Bauern mit Autos nach Hannover gefahren, wären – vier Personen pro Auto bei einer durchschnittlichen Entfernung von 300 km und einem durchschnittlichen Verbrauch von 8 l Benzin/100 km unterstellt – 18 000 l Benzin verbraucht worden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Marder im Motorraum: Was Sie dagegen tun können

, Mobile & Verkehr, ARAG SE

Es ist ihr Jagdinstinkt, der Marder nachts unter parkende Autos lockt. Dort zerbeißen sie Kühlwasser- oder Bremsschläuche, Elektrokabel und Gummidichtungen....

Der Verkehr kommt ins Rollen

, Mobile & Verkehr, Hudora GmbH

Der 22. September soll ihr Tag werden. Der Tag der nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer, der Fußgänger und Skateboarder, der Rad- oder Rollerfahrer....

CSD-Parade behindert Stadtbahnverkehr

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Die Parade zum Christopher-Street-Day am 23. Juni wird zu zeitweisen Einschränkungen vor allem beim Stadtbahnverkehr in der Innenstadt führen....

Disclaimer