Dienstag, 14. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 471376

RLV-Jahresbericht im Internet

Bonn, (lifePR) - Die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik, die Bundestagswahl, die weiterhin intensive emotionale Debatte um Tierschutz und Tierwohl, aber auch die Auseinandersetzungen in Nordrhein-Westfalen um einen wirklichen kooperativen Natur- und Artenschutz sind die Stichworte für die Themen, die die Arbeit des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) im vergangenen Jahr maßgeblich bestimmten. Der Jahresbericht 2013 des RLV gibt jetzt einen komprimierten Einblick darüber, in welcher Bandbreite der Verband mit seinen Kreisbauernschaften die Interessen der rund 20 000 Landwirte und ihrer Familien im Rheinland wahrnimmt.

Der Jahresbericht spannt den Bogen von der Agrar- und Umweltpolitik über die Rechts- und Sozialberatung bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit und dem Dienstleistungsangebot des Verbandes. In der 44 Seiten umfassenden Broschüre finden landwirtschaftliche Laien darüber hinaus wichtige Informationen und Zahlen zu Landwirtschaft und Gartenbau links und rechts des Rheins. Für die vertiefende Lektüre ist der Jahresbericht im Internet unter www.rlv.de im Menüpunkt Presse eingestellt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dr. Hermann Onko Aeikens: "Wir brauchen verlässliche Zahlen, Daten und Fakten."

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Auf Initiative der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, haben sich Vertreter von Bund und Ländern am heutigen Montag...

Klöckner: "BVVG hilft mit Sofortmaßnahmen."

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

In einzelnen Regionen Deutschlands herrscht eine lang anhaltende Trockenheit. Viele Landwirte haben mit Ernteausfällen und damit verbundenen...

Mission "Stone & Pots" - Erste Geisternetzbergung in Irland

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Geisternetze töten jährlich Millionen von Meerestieren. Die niederländische Ghost Fishing Stiftung wird gemeinsam mit der Gesellschaft zur Rettung...

Disclaimer