Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 375671

Landtechnik - gekauft und gemietet

Hohe Investitionen der deutschen Landwirte in Landtechnik

Bonn, (lifePR) - Eine Branche, die von der wirtschaftlichen Situation und Entwicklung in der Landwirtschaft abhängt, ist die Landtechnik-Branche. Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) dazu mitteilt, zählten 2011 die 200 Betriebe der deutschen Landtechnik-Industrie rund 27 000 Beschäftigte. Der Gesamtumsatz der Landtechnikhersteller kletterte 2011 auf 7,5 Mrd. € (gegenüber Vorjahr + 27 %).

Für 2012 wird mit einem weiteren Umsatzzuwachs um etwa 7 % auf 7,5 Mrd. € gerechnet, womit das Niveau des bisherigen Rekordjahres 2008 leicht übertroffen wird. Neben der hohen Nachfrage aus Deutschland spielt dabei die Erholung im wichtigsten Exportmarkt, Frankreich, sowie in den meisten osteuropäischen Märkten eine zentrale Rolle. Die Exportquote der deutschen Landtechnik-Industrie habe, so der RLV, 2011 bei 70 % gelegen.

Die knapp 5 600 in den Handwerksrollen eingetragenen Landmaschinen-Fachbetriebe hätten mit ihren 39 750 Mitarbeitern 2011 einen Umsatz von rund 8 Mrd. € (gegenüber Vorjahr plus 9 %) gemacht, teilt der RLV weiter mit. Wie in der Landtechnik-Industrie waren die Umsätze im ersten Halbjahr 2012 weiter gestiegen. Für das gesamte Jahr 2012 rechnen Landtechnik-Handwerk und -handel mit einem Umsatzzuwachs von etwa 5 %.

Landwirte kaufen nach Auskunft des RLV nicht nur Landtechnik ein, sondern mieten modernen Maschineneinsatz über Lohnunternehmen und Maschinenringe. 3 350 Lohnunternehmer im Haupterwerb mit 17 000 fest angestellten Mitarbeitern und etwa 13 000 saisonalen Aushilfen hätten 2011 einen Dienstleistungsumsatz von etwa 3,1 Mrd. €, davon knapp 2 Mrd. € im Einsatz bei Landwirten erzielt. Das starke Umsatzwachstum sei auch auf zusätzliche Aufgaben im Umfeld der Landwirtschaft, wie zum Beispiel Biogasanlagen, zurückzuführen.

Die 259 von Landwirten gegründeten Maschinenringe mit 193 700 landwirtschaftlichen Mitgliedsbetrieben erwirtschafteten nach RLV-Angaben 2011 mit ihren 2 500 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 1,1 Mrd. €. Mit dem Ziel, vorhandene Maschinen in den Betrieben besser auszulasten und zusätzliche Erwerbsquellen zu erschließen, hätten sich die Maschinenringe in vielen Regionen zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor entwickelt, hebt der RLV abschließend hervor.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Willkommen, kleine Schnee-Eule!

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Das Team des Wildpark-MV in Güstrow kann sich nach vielen Jahren wieder über Nachwuchs bei den Schnee-Eulen freuen. Mittlerweile ist der Jungvogel...

Niedersächsische Landesforsten ziehen Halbjahres-Bilanz nach Sturm Friederike

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Sechs Monate nach dem verheerenden Sturm Friederike vom 18. Januar ziehen die Niedersächsischen Landesforsten eine vorläufige Abschlussbilanz....

TÜV SÜD prüft E.ON-Windparks in Nord- und Ostsee

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD übernimmt im Auftrag der E.ON Climate & Renewables die wiederkehrenden Prüfungen der beiden Offshore-Windparks Amrumbank West und Arkona....

Disclaimer