Samstag, 21. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 493462

Fläche nicht weiter versiegeln!

NRW-Bauern trafen Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks

Bonn, (lifePR) - Zu einem Gedankenaustausch über die Landwirtschaft betreffende Themen trafen sich am Montag dieser Woche die Klever Bundestagsabgeordnete und Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks mit Vertretern des landwirtschaftlichen Berufsstandes aus NRW. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hin.

RLV-Ehrenpräsident und DBV-Umweltbeauftragter Friedhelm Decker, Josef Peters als Vorsitzender der Kreisbauernschaft Kleve sowie Johann Prümers, Vorsitzender des Umweltausschusses des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV), nutzten die Gelegenheit, ihre Sorgen vorzutragen, dass die geplanten Änderungen der Anlagenverordnung von Güllebehältern und der Düngeverordnung zu erheblichen Belastungen für die Landwirte in NRW führen werden. In dem Gespräch, das auf Initiative der Kreisbauernschaft Kleve zustande gekommen war, wurde auch die Problematik des fortschreitenden Verlustes landwirtschaftlicher Nutzflächen durch Siedlungsvorhaben sowie naturschutzrechtliche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen erörtert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Tierischer Ferienspass - so bringen Sie Ihren Hund gut durch die Urlaubszeit

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Bayerns Jäger geben Profi-Tipps zum Umgang mit Hunden in der Sommerhitze Hundstag­e: Todesfalle Auto Urlaubszeit: Wohin mit dem vierbeinigen...

Tierisch gute Eisspezialitäten

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Eis mit Rindfleisch, Kohlrabi oder wahlweise auch Weintrauben – die ausgefallenen Eiskreationen im Wildpark-MV können sich sehen lassen. Wer...

Der Natur auf der Spur

, Energie & Umwelt, NewsWork AG

Am tiefsten Loch der Welt machen sie seit über einem Jahrzehnt vertraut mit Erdaufbau und Gesteinsformationen: die Geopark-Ranger / Start für...

Disclaimer