Mittwoch, 25. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 493462

Fläche nicht weiter versiegeln!

NRW-Bauern trafen Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks

Bonn, (lifePR) - Zu einem Gedankenaustausch über die Landwirtschaft betreffende Themen trafen sich am Montag dieser Woche die Klever Bundestagsabgeordnete und Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks mit Vertretern des landwirtschaftlichen Berufsstandes aus NRW. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hin.

RLV-Ehrenpräsident und DBV-Umweltbeauftragter Friedhelm Decker, Josef Peters als Vorsitzender der Kreisbauernschaft Kleve sowie Johann Prümers, Vorsitzender des Umweltausschusses des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV), nutzten die Gelegenheit, ihre Sorgen vorzutragen, dass die geplanten Änderungen der Anlagenverordnung von Güllebehältern und der Düngeverordnung zu erheblichen Belastungen für die Landwirte in NRW führen werden. In dem Gespräch, das auf Initiative der Kreisbauernschaft Kleve zustande gekommen war, wurde auch die Problematik des fortschreitenden Verlustes landwirtschaftlicher Nutzflächen durch Siedlungsvorhaben sowie naturschutzrechtliche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen erörtert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fassadendämmung mit Sicherheit

, Energie & Umwelt, Dachdecker-Innung Hamburg

Geradezu ins Gedächtnis eingebrannt haben sich die Bilder von Hausbränden, bei denen das Feuer an der Wand hochgekrochen ist. Die Wärmedämmung...

Studie: 81 Prozent der Deutschen sehen beim Strompreis rot

, Energie & Umwelt, Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Die Strompreise in Deutschland sind nach Meinung von 81 Prozent der Bundesbürger zu hoch. Insbesondere die staatliche Abgabenlast auf Strom sieht...

Restlos preisverdächtig: Auszeichnung für Engagement gegen Lebensmittelabfall

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Im Einsatz gegen Lebensmittelverschwe­ndung hat Bundesministerin Julia Klöckner heute verschiedene Projekte, die es sich zur Aufgabe gemacht...

Disclaimer