Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 424378

Ein Brot je Quadratmeter Getreideanbau

Bonn, (lifePR) - In diesen Tagen - angesichts des lange Winter und widrige Witterungsverhältnisse im Mai und Juni ein bis zwei Wochen später als üblich - beginnt im Rheinland die Getreideernte. Dann werden sich bei hoffentlich gutem Wetter die Mähdrescher wieder durch die wogenden Getreidefelder "fressen" und das ernten, was die Bauern ausgesät haben und über zehn Monate gehegt und gepflegt haben.

Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) in Bonn mitteilt könne aus der Erntemenge von 1 m² Getreideanbaufläche 1 kg Brot gebacken werden. Im Rheinland seien im vergangen Jahr durchschnittlich 800 - 1 000 g Getreide je m² Anbaufläche geerntet worden. Das Mehl von 800 g Getreide reiche zum Backen von mehr als 1 kg Brot.

In einem solchen Brot sei dann das Mehl von 16 000 Körnern verarbeitet worden. Zur Ernte dieser Körnermenge habe der Landwirt im Herbst rund 400 Körner je m² ausgesät. Das 40-fache könne er dann im Sommer nach genügend Regen und Sonne sowie ackerbaulicher Pflege ernten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

In the mood - Nach was duftet es denn heute?

, Essen & Trinken, Villeroy & Boch AG

Ein schlichtes Geschirr, passende Gläser und Besteck, ein paar frische Blumen – fertig ist das Barbecue auf der Terrasse. Gerade kleine Details,...

Deutsches Weininstitut engagiert sich in Russland

, Essen & Trinken, Deutsches Weininstitut GmbH

Seit zwei Jahren zeichnet sich wieder ein positiver Trend auf dem russischen Weinmarkt ab, nachdem ab 2010 der Import deutscher Weine drastisch...

Wines and Winemakers from 28 countries were present at the international organic wine award 2018

, Essen & Trinken, WINE System AG

Global diversity is a vanguard – Top Ranking for Mexico, Italy, Spain and Austria – German white wines in the paramount position The 09th edition...

Disclaimer