lifePR
Pressemitteilung BoxID: 447357 (Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.)
  • Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.
  • Rochusstraße 18
  • 53123 Bonn
  • http://www.rlv.de

"Eher bescheidene Erfolge"

RLV-Präsident Friedhelm Decker hält Maßnahmen zur Reduzierung des Flächenverbrauchs für unzureichend

(lifePR) (Bonn, ) Der Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV), Friedhelm Decker, hat die Erfolge, den immensen Flächenverbrauch in Deutschland und Nordrhein-Westfalen zu reduzieren, als "eher bescheiden" bezeichnet.

"Das Nachhaltigkeitsziel der Bundesregierung, den Flächenverbrauch in Deutschland bis zum Jahr 2020 auf durchschnittlich nur noch 30 ha pro Tag zu drücken, wird nur unter größten Anstrengungen umsetzbar sein", sagte der RLV-Präsident am Dienstag (15.10.) im Anschluss an die Klausurtagung des Deutschen Bauernverbandes in Köln. Nach seinen Worten gingen weiterhin in Deutschland täglich immer noch fast 80 ha landwirtschaftliche Fläche für Siedlungs-, Gewerbe- und Verkehrsflächen verloren. Dazu "fresse" jede Maßnahme auch noch einmal Fläche für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen.

Decker warnte in diesem Zusammenhang auch vor der zunehmenden Inanspruchnahme landwirtschaftlicher Nutzflächen durch den Natur- und Artenschutz. Gerade im Verbandsgebiet des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes müsse man derzeit die Auswüchse des europäischen Artenschutzrechtes zur Kenntnis nehmen, so der RLV-Präsident. Zwar sei das europäische Artenschutzrecht trotz aller Bedenken zu akzeptieren, doch seien die Festlegungen hinsichtlich des Umfangs der Ausgleichsmaßnahmen in der jeweils vor Ort vorgenommen Art und Weise kaum noch nachvollziehbar.

Decker wies auch darauf hin, dass die Landwirte Gefahr liefen, bei den Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen auch noch zum Opfer der Energiewende zu werden. Ohne eine politische Lösung aus Berlin und eine sachlich angepasste Auslegung der geltenden Regeln für die Flächenkompensation würden für tausende Kilometer neue Energieleitungstrassen abertausende Hektare Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen erforderlich.