Drei Höfetouren im Rheinland

(lifePR) ( Bonn, )
Bei den jährlichen Höfetouren haben Verbraucher die Möglichkeit, Höfe zu besichtigen und die rheinische Kulturlandschaft zu genießen. Die Radtouren führen an verschiedenen Höfen vorbei und bieten Programm für kleine und große Radler sowie viele Informationen zum Anfassen rund um das Thema Landwirtschaft.

In diesem Jahr finden drei Höfetouren im Rheinland statt: am 26. Mai rund um Viersen, am gleichen Tag auch rund um Mönchengladbach und am 16. Juni rund um Bedburg-Hau.

Viersen: Moderne Landwirtschaft und Natur selber „erfahren“, ist das Motto der Viersener Höfetour am 26. Mai. Vier Betriebe rund um Viersen öffnen ihre Hoftore von 10.00 bis 17.00 Uhr für Besucher und geben Einblicke in die landwirtschaftlichen Betriebsabläufe. Die Besucher können die einzelnen Betriebe mit dem Fahrrad oder Pkw über eine ausgearbeitete Route selbstständig ansteuern. Die Route ist etwa 13,5 km lang. Besonders im Fokus stehen der Kartoffel- und Erdbeeranbau, sowie die Pensionspferde- und Schweinehaltung.

Die Eröffnungsveranstaltung findet um 10.00 Uhr auf dem Drößerhof (Ransberg 1) mit der Ernennung der neuen Rheinischen Kartoffelkönigin statt. Außerdem kann man dort unter anderem mit GPS-gesteuerten Traktoren fahren. Mit dabei ist auch der Betrieb Frucht Janssen (Rheindahlener Str. 321). Jedes Kind kann auf dem Betrieb einen Erdbeersteckling einpflanzen und mitnehmen. Es wird aber auch die Bestäubung durch Hummeln gezeigt. Der Reiterhof Siemes (Omperter Weg 107) bietet Einblick in die moderne Pensionspferdehaltung und Ausbildung von Reiter und Pferd. Kinder haben die Möglichkeit, auf Ponys zu reiten und die größte Pferderasse der Welt, das Shire Horse, zu bestaunen. Auf dem landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Rauen (Omperter Weg 188) können Interessierte die Schweinehaltung auf Stroh kennenlernen und alles über den Getreideanbau erfahren. Weitere Infos unter www.rlv.de/hoefetour-viersen.

Mönchengladbach: Unter dem Motto „Mönchengladbach erFahren – Komm raus aufs Land“ lädt die Kreisbauernschafft Neuss-Mönchengladbach am 26. Mai zur Höfetour ein. Die Hoftore sind für die Besucher zwischen 10.00 und 17.00 Uhr geöffnet. Dabei gibt es Antworten auf Fragen wie: Wo wohnt der Regenwurm? Wann blüht der Blumenkohl? Wie viele Kilometer fliegt eine Biene? Wann zeigt sich die Mittagsblume von ihrer schönsten Seite? Alle Höfe bieten Kulinarisches und Infos zum Betrieb. Der Rundkurs für die Radler und Autofahrer ist circa 20 km lang. Start ist um 9.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Ackerbau- und Pensionspferdebetrieb Franzen GbR (Krünsend 1 – Korschenbroich). Dort gibt es unter anderem eine Safari durchs Feld. Um „Bioland-Gemüse direkt vom Feld“ geht es auf dem Betrieb Lenßenhof (Lenßenhof 174 – Mönchengladbach). Familie Kamphausen bietet unter anderem Hof- und Feldführungen an. Auf dem Gartenbaubetrieb Lessmann (Mülforter Str. 27b) gibt es Einblicke in die Produktion von Beet- und Balkonpflanzen sowie eine Kräuteraktion für Kinder. Vierter Betrieb der Höfetour ist der Birkshof (Schloß-Dyck-Str. 122). Familie Hütten bietet Fahrten durch die Plantagen mit dem Obstexpress an. Außerdem erfährt man vieles über die Biene, die wichtigste Mitarbeiterin des Betriebes. Kinder können dort ein eigenes Insektenhotel bauen. Den Flyer mit weiteren Informationen inklusive Streckenplan gibt es unter www.rlv.de/hoefetour/.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.