Montag, 23. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 488671

Bunte Wege - viele Arten

Landwirte pflegen Wegraine und schaffen Lebensraum für Pflanzen und Insekten

Bonn, (lifePR) - Bunte Wege- und Feldränder können ein wichtiger Lebensraum sowohl für zahlreiche Insekten und Vögel als auch für einen artenreichen Pflanzenbestand sein. Um eine Entwicklung der Wegraine unter diesem Aspekt zu ermöglichen, haben die Landwirtschaftskammer NRW und der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) in einem Flyer Hinweise zur Pflege von Wegrainen zusammengestellt, der heute auf dem Betrieb von Landwirt Josef Schick in Swisttal-Morenhoven vorgestellt wurde. In diesem Flyer werden einerseits eine klare Definition des Begriffes Wegesrand und andererseits Empfehlungen für eine optimale Pflege gegeben.

"Wegsäume sind seit jeher auch ein wichtiger Bestandteil unserer Kulturlandschaft", hob Erich Gussen, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Düren und Kreislandwirt, hervor. Es sei wichtig, die für Wegränder typischen Pflanzen zu schützen und zu fördern und das Bewusstsein bezüglich der vielfältigen Bedeutung von Säumen bei Landwirten, den Kommunen und der Bevölkerung zu schärfen. "Eine angepasste Pflege der Wegränder ist ein Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt. Wir wollen mit Hilfe des Flyers informieren und fördern, dass die Wegraine länger stehen bleiben", sagte Gussen bei der Vorstellung des Flyers.

Wegraine bieten ein Nahrungs- und Bruthabitat für Vögel, Bestäuber und viele weitere Arten. Honigbienen, aber auch andere wichtige Insektengruppen wie Schwebfliegen, Schmetterlinge und Wildbienen erbringen mit der Bestäubung eine wichtige ökologische Dienstleistung für die Landwirtschaft und für den Erhalt von Wildpflanzen. Sie spielen somit eine bedeutende Rolle im gesamten Ökosystem.

"Idealerweise sollten die Wegraine daher nicht zu früh gemäht und immer wieder Abschnitte stehen gelassen werden", erläutert Elisabeth Verhaag von der Landwirtschaftskammer NRW. Darüber hinaus kann auch durch eine Verbreiterung des Wegraines durch Ackerrandstreifen oder Blühstreifen eine weitere Aufwertung erreicht werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Tierischer Ferienspass - so bringen Sie Ihren Hund gut durch die Urlaubszeit

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Bayerns Jäger geben Profi-Tipps zum Umgang mit Hunden in der Sommerhitze Hundstag­e: Todesfalle Auto Urlaubszeit: Wohin mit dem vierbeinigen...

Tierisch gute Eisspezialitäten

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Eis mit Rindfleisch, Kohlrabi oder wahlweise auch Weintrauben – die ausgefallenen Eiskreationen im Wildpark-MV können sich sehen lassen. Wer...

Der Natur auf der Spur

, Energie & Umwelt, NewsWork AG

Am tiefsten Loch der Welt machen sie seit über einem Jahrzehnt vertraut mit Erdaufbau und Gesteinsformationen: die Geopark-Ranger / Start für...

Disclaimer