Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 494624

Antibiotika, Tierwohl und Eiweißfuttermittel

"Faktencheck Landwirtschaft" greift kritische Diskussionen auf

Bonn, (lifePR) - Antibiotika und Resistenzen, Tierwohl in der Landwirtschaft, Entwicklung der Tierbestände, Eiweißfuttermittel in der Tierhaltung, Flächenverlust in der Landwirtschaft oder Stickstoffeinsatz in der Landwirtschaft - zu diesen und vielen weiteren kritisch diskutierten Themen gibt es zahlreiche Fakten und Argumente auf der Internetseite www.bauernverband.de/faktencheck-landwirtschaft. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hin.

Der Deutsche Bauernverband (DBV) hat auf seiner Internetseite in der Rubrik Service den "Faktencheck Landwirtschaft" eingerichtet. Hier werden Informationen und Argumentationen bereitgestellt, die zeitnah aktuelle Diskussionen aufgreifen. Der jüngste Faktencheck ist ein Überblick zum Thema Antibiotika und Resistenzen. Dieser Faktencheck geht speziell auf die Differenzierung von Erregertypen und deren Herkunft ein und klärt über die Grundsätze des Umgangs mit Antibiotika in der Nutztierhaltung auf.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schwankende Leistung der Solarkraftwerke: HighTech aus Bayern stabilisiert Stromerzeugung aus Sonnenkraft

, Energie & Umwelt, NewsWork AG

Das Bayernwerk wird zum weltweiten Vorreiter für zukunftsweisende neue Regelsysteme. Die Sonne ist heute Bayerns größte Energiequelle. Nirgendwo...

Altöl-Havarie in Alsfeld: Die Arbeiten zur Reinigung des Regenkanals haben am Mittwoch sofort begonnen

, Energie & Umwelt, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Seit Mittwoch früh (13. Dezember) wird der mit Öl verunreinigte Regenwasserkanal von der beauftragten Firma Ziegler aus Lauterbach mittels Spezialfahrzeugen...

BM Schmidt: Startschuss für LNG-Förderung in der Seeschifffahrt

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Ab sofort können Förderanträge auf Aus- und Umrüstung von Seeschiffen auf verflüssigtes Erdgas  (LNG) als Schiffskraftstoff beim Bundesministerium...

Disclaimer