Dienstag, 23. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 657135

Anne Dicks ist die 18. Rheinische Kartoffelkönigin

Bonn, (lifePR) - Die 24-Jährige wurde in diesem Jahr vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband (RLV) und dem Rheinischen LandFrauenverband als Botschafterin für die rheinischen Kartoffeln berufen und wird am 11. Juni im Rahmen der Brüggener Höfetour auf dem Betrieb van den Broek in Brüggen die Frühkartoffelsaison eröffnen.

Anne ist auf einem landwirtschaftlichen Ackerbaubetrieb mit Kartoffelanbau und Schweinemast in Weeze groß geworden und macht derzeit den Bachelorabschluss ihres Agrarstudiums an der FH Soest. „Ich habe schon immer gern auf unserem Hof mitgearbeitet und mich daher für ein agrarwissenschaftliches Studium entschieden. Landwirtschaft und das Arbeiten in und mit der Natur sind mir unheimlich wichtig. Es gibt nichts Schöneres!“, sagt die junge Studentin.

Dank des heimischen Betriebes weiß die frisch gebackene Majestät um die idealen Voraussetzungen für den Kartoffelanbau im Rheinland und die Qualität der Kartoffeln hier. „Das geht natürlich nur dank unserer guten Böden, passenden Wachstumsbedingungen und dem unverzichtbaren Know-How der rheinischen Landwirte. Die Kartoffel ist ein Allround-Talent und super vielfältig.“ Genau das möchte Anne in ihrer Amtszeit besonders jungen Menschen und Familien mitteilen und ein junges, modernes Bild der Landwirtschaft vermitteln. Dass ihr die Landwirtschaft am Herzen liegt und sie diese Aufgabe mit viel Freude und Engagement angehen wird, merkt man ihr an.

Die Rheinische Kartoffelkönigin Anne Dicks wird jetzt ein Jahr lang aktiv für den rheinischen Kartoffelanbau und die -vermarktung werben und dabei insbesondere in der Region tätig sein. Terminanfragen für den Besuch von Bauern- und Verbrauchermärkten sowie Kartoffelfesten und Kartoffeltagen von Handel und Genossenschaften durch die Rheinische Kartoffelkönigin können ab sofort an den Rheinischen Landwirtschafts-Verband, Rochusstraße 18, 53123 Bonn, E-Mail: marilena.kipp@rlv.de oder Telefon 02 28/5 20 06-5 51 gerichtet werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Im Visier der Wissenschaft: Jagd und Afrikanische Schweinepest

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Tierschutz, Wildbret, Jagdkultur – im Angesicht einer Seuche, wie wirkt sich das aus? Was verändert sich da? Wissenschaftler aus Deutschland,...

TÜV SÜD ELAB erläutert Neuerungen für Wasserversorger

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

Am 9. Januar 2018 ist die 4. Änderung zur Trinkwasserverordnun­g (TrinkwV) in Kraft getreten. Sie bringt für Wasserversorger und Betreiber von...

Statement Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt anlässlich des 55. Jahrestages der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Anlässlich des 55. Jahrestages der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages erklärt Bundeslandwirtschaft­sminister Christian Schmidt:   „Die Gemeinsame...

Disclaimer