Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 542939

15. Juni - 2. Abendrenntag auf der Rennbahn Hoppegarten

Rennbahn Hoppegarten lädt zum sportlich-entspannten Feierabend ein / ACH WAS und der Renndress mit dem Knollenmännchen

Hoppegarten, (lifePR) - Am Montag, 15. Juni, wird der zweite der beiden Abendrenntage in Kooperation mit dem französischen Wettgiganten Pari Mutuel Urbain (PMU) in Hoppegarten veranstaltet. Alle acht Rennen des kommenden Montagabends werden live nach Frankreich übertragen. Der Start des ersten Rennens ist um 17.55 Uhr, der Einlass beginnt ab 17.00 Uhr.

Wenn am Montagabend der siebenjährige Wallach mit dem unverwechselbaren Namen ACH WAS zum zweiten Vorlauf zur Sparkassen Sprint-Serie (7. Rennen) über 1200 Meter der Geraden Bahn antritt, dann wird das bereits sein zehnter Start in Hoppegarten sein. Von seinen 53 Rennen hat er sechs Rennen gewonnen. Einer davon ist allen in Erinnerung geblieben, die dieses Ereignis vor Ort erlebten. Am 3. Oktober 2012 startete ACH WAS mit der damals 17-jährigen Alexandra Vilmar als 366:10 Außenseiter im "Finale der Sparkassen Sprint-Serie" und düpierte die komplette Konkurrenz. Im Absattelring spielten sich unvergessene Jubelszenen ab und von diesem Augenblick an waren ACH WAS und Alexandra Vilmar Lieblinge des Hoppegartener Publikums.

Besitzer des Pferdes ist der Münchner Unternehmensberater Christian Sundermann mit seinem Rennstall "Wo laufen sie denn?". Als großer Fan von Loriot hat Sundermann im Sommer 2000 im Büro Vicco von Bülows am Starnberger See angerufen und um die Genehmigung ersucht, einen Renndress mit einem Motiv des legendären Sketches "Auf der Rennbahn" zu nutzen. Nach anfänglicher Skepsis war Loriot einverstanden und hat sogar an der Namensfindung mit Loriot-Begriffen aktiv mitgewirkt.

Für Alexandra Vilmar (20) war ACH WAS an diesem 3. Oktober 2012 der erste Ritt und auch der erste Sieg. Mittlerweile sind es 39 Siege geworden, doch in der Saison 2015 blieb sie bislang ohne einen Volltreffer. Das Vertrauen von Christian Sundermann hat sie trotzdem unverändert und so wird der Renndress mit dem Knollenmännchen am Montag im Hoppegartener Führring wieder für Aufsehen sorgen.

Die vermutlich härtesten Widersacher für ACH WAS werden OROMO und EL ZAGAL sein. Der von Mario Hofer in Krefeld trainierte Wallach OROMO war bereits in dieser Saison auf kurzer Distanz gegen gute Konkurrenz in Frankreich siegreich. EL ZAGAL, der als 3-jähriges Pferd in Deutschland zu den besten Pferden auf kurzer Distanz zählte, bewies bereits in einem Rennen in Hoppegarten am 24. Mai 2015 seine derzeit starke Form.

Im 5. Rennen des Abends, dem "Preis von Vincennes", einem Ausgleich III über 1800m, gehen gleich vier Hoppegartener Pferde mit großen Chancen an den Start. Christian Zschache lässt DOINYO starten. Von der Leistungsfähigkeit seines 4-jährige Wallachs, der bei seinem letzten Start in Hannover etwas überraschend enttäuschte, ist der Trainer aber nach wie vor sehr überzeugt. Trainerin Eva Fabianova bietet die 5-jährige Stute KENIA auf. Die Stute hat bereits in diesem Jahr in Hoppegarten ein Rennen gewonnen und zeigte auch anschließend eine ordentliche Form. Trainer Uwe Stech bringt KIMBERLEY`S DREAM an den Start. Die Stute gewann sehr überzeugend ihr Debüt, war beim zweiten Start ein wenig indisponiert und geht nun wieder unter ihrem Siegjockey Dennis Schiergen ins Rennen. In die Mitfavoriten-Rolle wird auch der vierte Starter aus Hoppegarten schlüpfen. DER STERN steht im Besitz einer Hoppegartener Stallgemeinschaft mit den Vorstandsmitgliedern des Rennverein Hoppegarten e.V. Susanne und Dietmar Kage, wird von Roland Dzubasz trainiert und von Tom Schurig geritten. Der 4-jährige Wallach zeigt eine konstante Form und gehört in jede Wettüberlegung.

Wettfreunde erwartet im vierten Rennen, dem "Preis von Chantilly", mit der Viererwette und einer Garantieauszahlung von 10.000 Euro, die Wettchance des Tages.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Gut Griff“ in der „Glockenspitze“

, Sport, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Im Rahmen der „SRS open“, dem Tag der Offenen Tür des SRS-Sportparks im Sport- und Seminarhotel Glockenspitze in Altenkirchen, wurde am 24. September...

John Edwards und Martin Tomczyk feiern im #24 BMW M6 GTLM dramatischen Sieg in Laguna Seca

, Sport, BMW AG

Erster Saisonsieg für die BMW Team RLL Piloten John Edwards und Martin Tomczyk. Fantastisch­e Aufholjagd vom Ende des Feldes. 16. Sieg für das...

Zweite Startreihe für BMW Team RLL in Laguna Seca - Zwei weitere BMW M6 GT3 mit Wittmann und Mostert in Macau

, Sport, BMW AG

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer...

Disclaimer