Reisewinter 2010/11: Wer im Sommer bucht, spart bis zu 45 Prozent

Frühbucher-Rabatte

(lifePR) ( Buxtehude, )
Auch wenn man in diesen Tagen an alles andere als an den Winter denkt: Die günstigsten Reisen bringt man im Sommer unter Dach und Fach. Zudem ist die Auswahl am größten, weil noch das ganze Sortiment buchbar ist. Mit der richtigen Frühbucher-Strategie lässt sich der Reisepreis im Reisewinter 2010/11 um bis zu 40 Prozent reduzieren, das hat eine Untersuchung der Zeitschrift REISE & PREISE ergeben. In Kombination mit anderen Sparmöglichkeiten wie 14 = 10 (14 Tage verreisen, 10 Tage bezahlen), Kinderfestpreisen, Best-Price-Zimmern und Sonderleistungen ist das Sparpotenzial teilweise sogar noch größer.

Besonders verlockend erscheint im nächsten Winter das Frühbucher-Angebot der Senkrechtstarter Alltours und Schauinsland Reisen. Bei Berücksichtigung sämtlicher Vorteile lassen sich über Alltours' XXL-Frühbucherrabatt und über den Superfrühbucherrabatt in über 450 Hotels bis zu 42 Prozent sparen - vorausgesetzt, die Reise wird bis zum 30.9. bzw. 31.10.2010 gebucht. Eine rechtzeitige Buchung lohnt sich auch beim Duisburger Mittelständler Schauinsland Reisen: Auf Buchungen bis Ende August lassen sich in der Spitze sogar 45 Prozent im Vergleich zum Normalpreis einsparen. Danach sinken die Rabatte, bis sie am 31.10. schließlich ganz auslaufen.

Mitbewerber FTI gibt bis zum 31. August 2010 in ausgesuchten Hotels 30 Prozent Ermäßigung, bis Ende September bis zu 20 Prozent, im Oktober sind es dann nur noch 15 Prozent, allerdings gilt dieser Satz dann in 80 Prozent der angebotenen Hotels.

Wer in die Karibik möchte, sollte bei TUI nicht zu lange warten: Bis zum 30.9. dieses Jahres lockt der Marktführer mit einem Extra-Turbo-XXL-Rabatt von bis zu 100 Euro pro Person − zusätzlich zum bis zum 31. Oktober währenden Standard-Frühbucherrabatt von bis zu 200 Euro pro Person. Wird bis Ende August gebucht und fällt die Wahl zudem auf die hauseigene Fluggesellschaft TUIfly, gibt's pro Person noch einmal 25 Euro obendrauf. Wer sich noch früher entscheidet (bis 31.8.), kann zusätzlich den XXL-Bonus von max. 150 Euro pro Person einheimsen.

Deutschlands Nr. 2, Neckermann, stellt bei Buchungen bis 31.10.2010 einen Superplus-Frühbucherrabatt bis 30 Prozent vom Hotelpreis in Aussicht. Wer später bucht (bis max. 31.1.2011) spart immerhin noch bis zu 20 Prozent (Super-Frühbucher), danach bis Ende April bis zu 10 Prozent. Bis zum 30.9. wurde ein zusätzliches Urlaubsgeld von bis zu 60 Euro auf der Kurzstrecke und bis zu 200 Euro auf der Langstrecke ausgeschrieben. Allerdings gilt das nur für die ersten 60.000 Urlauber bei Nahzielen bzw. 10.000 bei Fernzielen. Familien, die sich bis Ende August entscheiden, erhalten zusätzlich 100 Euro Kindergeld pro Kind gutgeschrieben. Bei bestimmten Zielen (z. B. Brasilien) reist ein Kind sogar ganz umsonst mit. Thomas Cook Reisen baut auf die Frühbucher-Boni Frühbucher-Extra-Plus-Bonus (bis zu 30% bis 30.9.2010), Frühbucher-Plus-Bonus (bis zu 18% bis 31.10.) und Frühbucher-Bonus (bis zu 10% bis 30.11.)

Rewe-Veranstalter ITS belohnt die ersten 10.000 Gäste für die Kanaren und die Region Hurghada am Roten Meer in bestimmten Reisezeiträumen mit einem Blitzbucher-Bonus von 100 Euro. Kombiniert mit dem allgemeinen Frühbucherrabatt (max. 25 %) und Sparterminen lassen sich so bis zu 208 Euro pro Person sparen. Hier enden die einzelnen Frühbucherfristen jeweils am 31.10., 30.11., 31.12.2010 und 31.1.2011. Bis zu 25 % gibt Rewe-Veranstalter Jahn Reisen, allerdings keinen Blitzbucher-Bonus.

Wie vielschichtig die neuen Frühbucherregelungen sind, zeigt sich bei Dertour und Meier's Weltreisen. Die »rollierenden« Frühbuchervorteile beider Veranstalter gelten in einem festgelegten Zeitraum vor Abreise (z. B. bis 60 oder 90 Tage vor Abflug). Das Sparpotenzial beträgt in Einzelfällen bis zu 40 Prozent. Selbst wer 30 oder 40 Tage vor Reiseantritt bucht, kann sich noch »Frühbucher-Rabatte« sichern. Spätestens da scheint die Bezeichnung Frühbucherrabatt fehl am Platze, schließlich ist sechs Wochen vor Abreise die Last-Minute-Phase längst im vollem Gange.

Außer mit Frühbucherrabatten lässt sich mit einem Veranstaltervergleich viel Geld sparen, schließlich werden die meisten Hotels nicht nur von einem, sondern von mehreren Veranstaltern angeboten - zu unterschiedlichen Preisen versteht sich. So lassen sich zusätzlich bis zu 500 Euro pro Person auf der Kurz- und Mittelstrecke sparen, bei Fernreisen nicht selten 1.000 Euro und mehr. Auf dem REISE & PREISE Preisvergleichs-Portal www.Pauschalreise-Preisvergleich.de lassen sich die Frühbucherpreise von über 40 Reiseveranstaltern und mehr als 200 Reisekatalogen vergleichen.

Weitere Informationen im Anhang!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.