Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664384

Wahl des Verbandsdirektors und Ver-kehrsthemen im Fokus

Karlsruhe, (lifePR) - Wenn am kommenden Mittwoch (26.07.) die Verbandsversammlung des Regionalverbandes im Landratsamt Rastatt tagt, stehen auf den ersten Blick zwei Themen im Fokus der Aufmerksamkeit.

Zum einen die Wahl des Verbandsdirektors, bei der Prof. Dr. Gerd Hager seine dritte Amtsperiode anstrebt. Zum anderen stehen Informationen zu den Verkehrsthemen Radschnellwege, Schienengüterverkehr und zum Mobilitätsprojekt RegioMOVE auf der Agenda. Bei den Radschnellwegen sieht die Region derzeit gute Chancen, die Durchführung einer Machbarkeitsstudie finanziert zu bekommen. Gleichzeitig bittet der Regionalverband in seiner Vorlage das Land, auch in der Region Mittleren Oberrhein die Wegebaulast für künftige Radschnellverbindungen zu übernehmen.

Für die Fortschreibung des Regionalplankapitels Erneuerbare Energien, speziell des Teilbereiches zu den regionalbedeutsamen Photovoltaik-Freiflächenanlagen, erhofft die Verwaltung den Beschluss der Offenlage.
Ein weiteres Thema auf der Tagesordnung ist der Wohnungsbau in der Region. Angesichts der starken Nachfrage nach Wohnraum beleuchtet die Verbandsverwaltung den Stand der aktuellen Planungs- und Bautätigkeiten in der Region.

Zu Beginn der Sitzung um 15:30 Uhr haben Einwohnerinnen und Einwohner der Region wieder die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Verbandsversammlung tagt dieses Mal im Kreistagssaal des Landratsamtes Rastatt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Alle Jahre wieder im November: Nachfrage nach XXL-Bäumen ungebremst

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten sind ein Hauptlieferant für übergroße Weihnachtsbäume in Deutschland. Die Ernte von insgesamt vier XXL-Fichten...

Großer Stein und Kaninchenwerder wieder offen für Wassersportler

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Naturschutzgebiete "Ziegelwerder" sowie "Kaninchenwerder und Großer Stein im Schweriner See" sind wieder offen für Wassersportler. Das Bundesministerium...

Ingo & Gerdchen - Die Neuen im Wildpark-MV

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Gestatten, das sind Ingo und Gerdchen – die Neuen im Güstrower Wildpark-MV. Mittlerweile sind die Schleiereulen ein Vierteljahr alt, haben sich...

Disclaimer