Thementag "Urban Gardening" auf dem Ernst-August-Platz

Neun Projekte und Initiativen informieren über Obst- und Gemüseanbau vor der eigenen Haustür

(lifePR) ( Hannover, )
Urban Gardening vor dem Hauptbahnhof Hannover: Die Region Hannover und das Gartennetzwerk Hannover haben neun Garten-Gemeinschaftsprojekte eingeladen, am kommenden Donnerstag, 12. Oktober 2017, von 14 bis 18 Uhr auf dem Ernst-August-Platz über ihre Arbeit und Ideen zu informieren. Die Aktion findet im Rahmen des laufenden Themenmonats zum „Gärtnern vor der Haustür“ statt, den der Einkaufsbahnhof bis zum 15 Oktober veranstaltet. .

Mit Pflanzen den versiegelten Stadtraum zu begrünen und den Freiraum eines Gartens mit anderen zu teilen und gemeinsam zu gestalten, ist eine wesentliche Idee der neuen, weltweiten urbanen Gartenbewegung. Die Formen und Motive der Gestaltung, vom Naturgarten bis zum Palettengarten, sind dabei sehr unterschiedlich. Gemeinsam die Initiativen einen wichtigen Beitrag für eine lebendige Gartenregion Hannover dar. Die einzelnen Projekte werden im Rahmen von „Gartenstreifzügen“ an ihren Ständen in Form kurzer Interviews vorgestellt. Dabei wird besonders auf den sozialen Beitrag für die jeweiligen Standorte und Stadtteile sowie die Angebote zur Mitarbeit eingegangen.

Mit von der Partie sind unter anderem die Gemeinschaftsgärtnerei „Acker Pella“ aus Langenhagen, die „Essbare Südstadt“, der Interkulturelle Garten Laatzen und die KüchenGärten Linden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.