Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 676497

Thementag "Urban Gardening" auf dem Ernst-August-Platz

Neun Projekte und Initiativen informieren über Obst- und Gemüseanbau vor der eigenen Haustür

Hannover, (lifePR) - Urban Gardening vor dem Hauptbahnhof Hannover: Die Region Hannover und das Gartennetzwerk Hannover haben neun Garten-Gemeinschaftsprojekte eingeladen, am kommenden Donnerstag, 12. Oktober 2017, von 14 bis 18 Uhr auf dem Ernst-August-Platz über ihre Arbeit und Ideen zu informieren. Die Aktion findet im Rahmen des laufenden Themenmonats zum „Gärtnern vor der Haustür“ statt, den der Einkaufsbahnhof bis zum 15 Oktober veranstaltet. .

Mit Pflanzen den versiegelten Stadtraum zu begrünen und den Freiraum eines Gartens mit anderen zu teilen und gemeinsam zu gestalten, ist eine wesentliche Idee der neuen, weltweiten urbanen Gartenbewegung. Die Formen und Motive der Gestaltung, vom Naturgarten bis zum Palettengarten, sind dabei sehr unterschiedlich. Gemeinsam die Initiativen einen wichtigen Beitrag für eine lebendige Gartenregion Hannover dar. Die einzelnen Projekte werden im Rahmen von „Gartenstreifzügen“ an ihren Ständen in Form kurzer Interviews vorgestellt. Dabei wird besonders auf den sozialen Beitrag für die jeweiligen Standorte und Stadtteile sowie die Angebote zur Mitarbeit eingegangen.

Mit von der Partie sind unter anderem die Gemeinschaftsgärtnerei „Acker Pella“ aus Langenhagen, die „Essbare Südstadt“, der Interkulturelle Garten Laatzen und die KüchenGärten Linden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Langzeitbeobachtung­en des BfN im Meer von 2001 bis 2016 jetzt online Angebot informiert über Verbreitung geschützter Tierarten in deutscher...

Geschützte Arten: Augen auf beim Online-Kauf

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Wer statt Krawatte oder Parfum eine Geldbörse aus Krokodilleder oder eine Halskette aus Papageienfedern unter den Weihnachtsbaum legen möchte,...

„Natürlich Hamburg!“: Mehr Natur für die Metropole

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Das wilde und das gärtnerische Grün sollen in Hamburg noch enger zusammenwachsen. Ziel dabei: mehr biologische Vielfalt in Parks und Naturschutzgebieten...

Disclaimer