Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 901470

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH Karlstr. 2 86150 Augsburg, Deutschland http://www.region-A3.com
Ansprechpartner:in Herr Andreas Thiel +49 821 45010200
Logo der Firma Regio Augsburg Wirtschaft GmbH
Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Unternehmen und Medizin im Austausch

(lifePR) (Augsburg, )
Am 24. Mai trafen sich gut 50 Vertreter der Gesundheitswirtschaft sowie der medizinischen Fakultät der Universität Augsburg im Technologiezentrum Augsburg. Der A³ Wirtschaftsdialog war seit dem Start im Herbst 2021 der zweite Austausch für diese Zielgruppe und stand ganz im Fokus des gegenseitigen Kennenlernens. Vor allem die Einblicke in die Universitätsmedizin und deren Forschungsschwerpunkte stießen beim Publikum auf große Neugier.

Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, und der Gastgeber im Technologiezentrum Augsburg Wolfgang Hehl, Geschäftsführer der Augsburg Innovationspark GmbH, begrüßten die Gäste und gaben einen ersten Input zur Verortung der Gesundheitswirtschaft in der Region und zum Augsburg Innovationspark.

Hightech in der Industrie

Prof. Axel Heller, Prodekan der Medizinischen Fakultät, schilderte in seiner Funktion als ärztlicher Leiter der Krankenhauskoordinierung die Herausforderungen der Coronapandemie für die Kliniklogistik in den letzten zwei Jahren. Anschließend nahm er die Gäste mit auf einen virtuellen Rundgang durch eine Intensivstation. Dabei wurde auch deutlich, wie viel Hightech in der modernen Intensivmedizin steckt: Technologien, die zum Teil ihren Ursprung in ganz anderen Branchen hatten. „Darum ist uns der Austausch mit der regionalen Wirtschaft so wichtig“ betont Prof. Heller. „Wenn Unternehmen die Anforderungen und Bedürfnisse in der Medizin kennen, kann diese auch von den Entwicklungen andere Branchen profitieren“, ist sich der Intensivmediziner sicher.

Gesunde Umwelt – gesunder Mensch

Prof. Christoph Knote gab in seinem Vortrag einen Einblick in den Forschungsschwerpunkt Umweltmedizin. Er untersucht an seinem Lehrstuhl wer wann welchen Umwelteinflüssen ausgesetzt ist und wie sich das auf die Gesundheit des Menschen auswirkt.

Mit dem Erkennen und Vermeiden schädlicher Stoffe in der Umwelt beschäftigen sich auch verschiedene Unternehmen. Dr. Viola Rückert vom Umwelt-Technologischen-Gründerzentrum (UTG) beschrieb die Szene der Umweltunternehmen und zeigte dabei auch Anknüpfungspunkte für die Medizin auf. Mit Green Vision Solutions und AFIN-TS präsentierten sich dann auch gleich zwei Unternehmen aus dem UTG mit einem kurzen Pitch am Ende der Veranstaltung.

Digitalisierung am Patienten

Medizininformatik ist der zweite Forschungsschwerpunkt der neuen Universitätsmedizin. Prof. Christian Hinske schilderte den Weg und den Nutzen der Daten, die bei der Untersuchung und Betreuung von Patienten erhoben werden. Die besondere Herausforderung liegt dabei in der unterschiedlichen Bezeichnung und Erhebung der Daten in den verschiedenen Krankenhäusern, die erst bei einer einheitlichen übergreifenden Nutzung in Wert gesetzt werden können.

Digitalisierung und digitale Geschäftsmodelle sind die Basis viele Startups, aber auch etablierter Unternehmen im Wirtschaftsraum. Der Leiter des Digitalen Zentrums Schwaben, Stefan Schimpfle, beschrieb in seinem Vortrag, welche Unterstützungs- und Vernetzungsmöglichkeiten junge Unternehmen und Gründer in diesem Bereich haben. Als erfolgreiche Gründung an der Schnittstelle zwischen Medizin und Digitalisierung präsentierte sich TRICLI, eine Unterstützungssoftware für klinische Studien- Das Startup Mivao stellte eine Organisations- und Planungshilfe vor, die unter anderem autistischen Personen hilft, den Alltag zu meistern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.