Kurzfristige Unterbringung von Asylbewerbern in Waldfenster, Markt Burkardroth

(lifePR) ( Würzburg, )
Aufgrund der angespannten Unterbringungssituation der Asylbewerber in Bayern hat auch die Regierung von Unterfranken weiteren Personen eine Unterkunft zu gewähren. Nachdem die derzeitigen 14 Gemeinschaftsunterkünfte in Unterfranken belegt sind, wurde in Burkardroth - Waldfenster (Landkreis Bad Kissingen) eine vorübergehende Ausweichunterbringung für 25 Personen in einer Pension angemietet. Die ersten 20 Bewohner verschiedener Nationalitäten (Pakistan, Iran, Irak, Äthiopien, Usbekistan, Serbien) sind am Donnerstag, den 29.12.2011 von der Landesaufnahmestelle in Zirndorf kommend eingezogen.

Die Regierung von Unterfranken bittet die Bevölkerung um ihr Verständnis, dass eine kurzfristige Aufnahme in Unterfranken noch vor dem Jahresende notwendig wurde, und sagt hierfür herzlichen Dank.

Hintergrund:

Die Regierung von Unterfranken ist in Unterfranken für die Unterbringung von Asylbewerbern zuständig. Sie betreibt derzeit 14 Gemeinschaftsunterkünfte, die größten in den kreisfreien Städten Würzburg, Aschaffenburg und Schweinfurt. Aktuell (Stand: 30.11.2011) sind in den unterfränkischen Gemeinschaftsunterkünften 1503 Personen untergebracht. Die Regierung bemüht sich seit längeren darum, aufgrund der wieder ansteigenden Asylbewerberzahlen neue Gemeinschaftsunterkünfte einzurichten. Aktuell sind jedoch alle Einrichtungen ausgelastet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.