Regierungspräsident a. D. Dr. h. c. Heinrich von Mosch verstorben

(lifePR) ( Ansbach, )
Regierungspräsident a. D. Dr. h. c. Heinrich von Mosch ist am 20.10.2014, kurz vor seinem 84. Geburtstag am 31. Oktober, verstorben. Die Regierung von Mittelfranken trauert um ihren langjährigen Präsidenten und um einen Gestalter des modernen Mittelfrankens.

Nach vielen Berufsjahren im Bayerischen Staatsministerium des Innern war Dr. h. c. Heinrich von Mosch mittelfränkischer Regierungspräsident vom 1. Februar 1975 bis 31. Oktober 1995. Mit über 20 Jahren Amtsausübung war Dr. h. c. Heinrich von Mosch dienstältester Regierungspräsident Mittelfrankens seit 1808.

In seiner über 20-jährigen Amtszeit hat sich Dr. h. c. von Mosch hervorragende Verdienste um Mittelfranken erworben. Engagiert und erfolgreich hat er sich immer wieder um einen Ausgleich des Strukturgefälles innerhalb des Regierungsbezirks zwischen Westmittelfranken und der Industrieregion bemüht und sich vor allem für die wirtschaftliche Entwicklung und Strukturverbesserungen im ländlichen Raum eingesetzt. Er hat sich insbesondere auch um die Schaffung des Fränkischen Seenlandes gekümmert. In der Industrieregion waren ihm der Ausbau von Forschungseinrichtungen und die Schaffung eines übergreifenden Verkehrsverbundes wichtige Anliegen. Mit Gründung des vgn war er Vorsitzender des Grundvertragsausschusses. Sein Wirken wurde mit dem Großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt.

Darüber hinaus galt sein besonderes Interesse Kunst und Kultur, denen er sich in zahlreichen Ehrenämtern widmete. Er war u. a. Präsident der Internationalen Orgelwoche Nürnberg, Stellv. Vorsitzender der Freunde der Bachwoche Ansbach, Akademieleiter der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Nürnberg und 1. Vorsitzender des Historischen Vereins für Mittelfranken. Seine Verdienste und Leistungen auf historischem Gebiet wurden 1994 mit der Verleihung des Dr. phil. h. c. durch die Friedrich- Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gewürdigt.

Als unerlässlich für seine erfolgreiche Arbeit hat Dr. h. c. von Mosch immer einen guten Kontakt zu allen Bürgern und gesellschaftlichen Kräften angesehen. Er hat es verstanden, die Bündelungsfunktion der Regierung sowohl nach innen wie nach außen deutlich sichtbar werden zu lassen. Seine ausgleichende Art und seine bewegliche und souveräne Amtsführung haben sehr viel zu einem guten Verhältnis des Freistaates Bayern zum Bezirk Mittelfranken, zu den kreisfreien Städten und Landkreisen, aber auch zu allen sonstigen Dienststellen und Behörden einschließlich der amerikanischen Streitkräfte und der Bundeswehr beigetragen. Uns wird er als vorbildlicher und gütiger Vorgesetzter stets in guter Erinnerung bleiben.

Dr. h. c. Heinrich von Mosch verbrachte seinen Ruhestand in Rottach-Egern. Er wird dort am 28.Oktober 2014, 13:00 Uhr, beerdigt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.