Markus Kaufmann und Pia Sundstedt gewinnen die Langdistanz beim 11. Ketterer Bike Marathon Bad Wildbad

(lifePR) ( Bad Wildbad, )
Die zweite Etappe der großen Mountainbike Serie STEVENS GERMAN BIKE MASTERS war mit dem Ketterer Bike Marathon Bad Wildbad am 22. Mai sehr prominent besetzt. Eine Woche vor dem Weltcup in Offenburg nutzten viele Lizenzfahrer das Rennen rund um den Sommerberg als Testrennen.

Der Bike Marathon in Bad Wildbad wurde heuer zum 11. Mal ausgetragen. Erstmals unter dem Patronat des neuen Namensgebers, der Privatbrauerei Ketterer aus Pforzheim. Start und Ziel war wie im vergangenen Jahr in der Innenstadt von Bad Wildbad. Die Lang- und die Mitteldistanz absolvierten nach dem Startschuss zunächst einen Startloop durch die Stadt. Danach ging es auf die 26 Kilometer lange Runde mit 730 Höhenmetern, die die Langdistanz drei Mal, die Mitteldistanz zwei Mal und die Kurzdistanz ein Mal zu absolvieren hatten. Bei den Zieldurchfahrten konnten die Zuschauer spannende Positions-kämpfe Rennen beobachten.

Kaufmann lieferte ein starkes Rennen

Ein starkes Starterfeld und der anspruchsvolle Streckenverlauf versprachen einen harten Fight um die Podiumsplätze. Karl Platt, der mehrfacher Gewinner des Cape Epic Rennens sowie die Europameisterin von 2005, Pia Sundstedt gingen als Favoriten ins Rennen. Aber auch Roland Golderer aus Pforzheim war am Start und konnte in den Vorjahren das Rennen schon mehrfach für sich entscheiden.

Eine vierköpfige Spitzengruppe um Christian Schneidawind (Team TEXPA Simplon), Karl Platt (Team Bulls), Markus Kaufmann und Matthias Bettinger (beide Team Centurion-Vaude) hielt sich bis auf die dritte Runde. Golderer war schon zu Beginn in einen Sturz verwickelt und musste wegen technischen Problemen nach der ersten Runde aufgeben. Zwischen Kaufmann und Schneidawind kam es dann kurz vor dem Ziel zu einem spannenden Zielsprint, den Kaufmann knapp für sich entscheiden konnte.

Mit einer sensationellen Zeit von 3:40:54 gewann Pia Sundstedt souverän mit einem Vorsprung von knapp 17 Minuten auf Milena Landtwing das Rennen. "So dominant und top in Form zählt Sundstedt sicher auch zu den Favoritinnen der Weltmeisterschaft in sechs Wochen", erklärt Heinz Betz von der Radsportakademie begeistert von der Finnin.

Team TEXPA Simplon räumt ab

Auf der Mitteldistanz konnten sich Christian Kreuchler vor Michael Schuchhardt vom stark vertretenen Team TEXPA Simplon die ersten beiden Plätze sichern. Der Deutsche Meister von 2007 im Querfeldein, Ole Quast vom Team Stevens, war zunächst in der Spitzengruppe vertreten, musste dann aber wegen verschobenem Rückenwirbel die Spitze ziehen lassen. Quast war zusammen mit seinen Teamkollegen, dem zweifachen Masters Weltmeister Jens Schwedler eigens von Hamburg zu diesem Rennen nach Bad Wildbad angereist und waren von der Qualität des Starterfeldes und von der Strecke total begeistert. "Die Strecke hier in Bad Wildbad hat es in sich - aber auch jede Menge Spaß gemacht. Ich komme wieder und dann werde ich vorne mitfahren", versprach Schwedler Mona Eiberweiser vom GHOST Factory Team war die schnellste Dame bei dem 53 km Rennen.

Ketterer Hocketse mit Nudelparty

Im Ziel warteten auf die erfolgreichen Sieger in den Hauptklassen Preisgeld in Höhe von über 3.400 Euro und für alle Gewinner in den übrigen Klassen großartige Sachpreise im Wert von über 5000 Euro.

Fürs leibliche Wohl sorgte Filippo Antona vom Kurpark Restaurant bei einer gemütlichen Ketterer Hocketse. Michael Ketterer, Geschäftsführer der Privatbrauerei Ketterer aus Pforzheim zeigte sich bei der Siegerehrung begeistert von der Veranstaltung: "Unsere Entscheidung, den Bad Wildbader Marathon zu unterstützen war absolut richtig und wir freuen uns schon auf die weitere Zusammenarbeit mit der Radsportakademie".

Ergebnisse im Überblick (Gesamteinlauf):

Langdistanz 83 km Herren:

1. Markus Kaufmann (Centurion-Vaude)- 03:14:49
2. Christian Schneidawind (Team Texpa Simplon)- 03:14:50
3. Matthias Bettinger (Centurion-Vaude) - 03:16:13

Langdistanz 83 km Damen:

1. Pia Sundstedt (Team Rocky Mountain) - 03:40:54
2. Milena Landtwing (Centurion-Vaude) - 03:57:33
3. Annette Griner (FXXCycles.com) -4:00:55

Mitteldistanz 57 km Herren:

1. Christian Kreuchler (Team TEXPA Simplon) - 02:16:16
2. Michael Schuchhardt (Team TEXPA Simplon) - 02:17:40
3. Andreas Kleiber (Rothaus Poison-Bikes) - 02:18:34

Mitteldistanz 57 km Damen:

1. Mona Eiberweiser (GHOST Factory Team) - 02:28:30
2. Almut Grieb (www.team-woba.de) - 02:50:05
3. Gabi Stanger (Centurion/Hepco-Becker) - 02:51:45

Kurzdistanz 26 km Herren:

1. Uli Theobald (Qloom Sports) - 01:03:39
2. Benjamin Merkel (RMSV Langenbrand) GER - 01:05:17
3. Daniel Waibel (Team Cmtb) 01:05:20

Kurzdistanz 26 km Damen:

1. Juliane Väth (CSV MTB Team) - 01:33:15
2. Dorothee Wurster(Qloom Sport)- 01:34:08
3. Michaela Böttcher ( Mister Bike Pforzheim) - 01:38:59

Alle Ergebnisse sind veröffentlicht unter www.br-timing.de

Weitere Informationen erteilt die Radsportakademie im Internet unter www.radsportakademie.de oder Telefon (07081) 92 50 80
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.