Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 160524

ProSiebenSat.1 übertrifft Ergebniserwartung für das erste Quartal 2010

Recurring EBITDA steigt um 37 Prozent auf 129 Mio Euro

Unterföhring, (lifePR) - Die ProSiebenSat.1 Group steigerte im ersten Quartal 2010 das recurring EBITDA (operatives Ergebnis vor Einmaleffekten) auf 128,6 Mio Euro. Dies entspricht einem Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal um 37,1 Prozent oder 34,8 Mio Euro. Damit hat die ProSiebenSat.1 Group die Markterwartungen übertroffen. Auch der Periodenüberschuss nach Steuern und Anteilen Dritter lag über den Ergebniserwartungen und stieg auf 21,2 Mio Euro (Q1 2009: minus 1,7 Mio Euro).

Diese positive Entwicklung ist insbesondere auf höhere TV-Werbeeinnahmen im Kernmarkt Deutschland zurückzuführen. Im Segment Free-TV im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) legten die externen Umsatzerlöse insgesamt um 7,2 Prozent bzw. 27,9 Mio Euro auf 416,7 Mio Euro zu. Der Umsatzbeitrag des internationalen Free-TV Segments stieg im ersten Quartal 2010 auf 160,8 Mio Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 4,5 Prozent oder 6,9 Mio Euro gegenüber dem Vorjahr, welche vor allem aus höheren Distributionserlösen resultiert.

Der Konzernumsatz zeigte ein Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal um 5,0 Prozent oder 31,4 Mio Euro auf 658,4 Mio Euro. Die operativen Kosten des ProSiebenSat.1-Konzerns bewegten sich im Berichtszeitraum mit 532,2 Mio Euro auf Vorjahresniveau (Q1 2009: 536,3 Mio Euro).

Die Netto-Finanzverschuldung lag zum Quartalsende mit 3,431 Mrd Euro um 81 Mio Euro unter dem Vorjahresvergleichswert (31. März 2009: 3,512 Mrd Euro).

Den vollständigen Quartalsfinanzbericht zum 31. März 2010 wird die ProSiebenSat.1 Group am 6. Mai 2010 vorlegen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Baudarlehen/Darlehenswiderruf – Zur Höhe der Nutzungsentschädigung

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Häufig wird im Rahmen der Rückabwicklung von Darlehen im Zuge des erklärten Darlehenswiderrufs – dies, weil die Bank eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung...

BMW Group steigert Absatz im November

, Finanzen & Versicherungen, BMW AG

. BMW Group Absatz wächst um 5,2% auf 220.649 Einheiten BMW Absatz wächst um 4,8% auf 186.346 Fahrzeuge Absatz der Marke MINI wächst um 7,6%...

Erfolgreiche Anpassung der Kreditkonditionen

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

- Reduzierung der Kreditmarge um 25 Basispunkten auf dann 300 Basispunkte plus Euribor - Initiale Zinskostenersparnis von circa EUR 3,5 Millionen...

Disclaimer