Sonntag, 19. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 229862

Ein Jahr sixx - "Frauensenderin" zieht positive Vermarktungsbilanz

Exklusives Vermarktungskonzept ohne Unterbrecherwerbung geht auf / Neukunden entdecken TV und setzen auf sixx

Unterföhring, (lifePR) - Nach einem Jahr on air zieht sixx eine positive Bilanz - bei den Zuschauern ist die neue "Fernsehsenderin" angekommen: Am Ostermontag feierte sixx einen neuen Rekord und glänzte mit einem Tagesmarktanteil von 1,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Und auch der Werbemarkt ist überzeugt: Viele Kunden haben das Werbemedium TV mit Hilfe von sixx ganz neu für sich entdeckt, darunter Unternehmen wie Kunert, Ecco Schuhe oder Estée Lauder.

Maßgeschneiderte Konzepte in exklusivem Rahmen

Mit seinem Vermarktungskonzept begeht sixx seit dem Start im Mai 2010 Neuland im TV-Werbemarkt: Der Verzicht auf klassische Unterbrecherwerbeblöcke ermöglicht Werbekunden einen aufmerksamkeitsstarken Auftritt und hat in den letzten zwölf Monaten namhafte Unternehmen aus den Branchen Fashion & Kosmetik, Ernährung, Entertainment, Handel und Automobil überzeugt. "Werbetreibende, die im TV nach individuellen Konzepten und exklusiven Umfeldern suchen, setzen auf sixx", so Sabine Eckhardt, Vorsitzende der Geschäftsführung SevenOne AdFactory. "sixx ist die optimale Bühne für Marken mit weiblichem Publikum - wir sehen ein steigendes Interesse gerade bei den Fashion- und Kosmetikkunden, die über sixx ihre Zielgruppe optimal erreichen und einen idealen Markenfit erzielen." sixx finanziert sich über Sonderwerbeformen und maßgeschneiderte vernetzte Konzepte, die von der SevenOne AdFactory zusammen mit Werbekunden und Agenturen entwickelt werden. Mit der Likör- Marke "Dooleys" setzt der Frauensender nun auch erstmals ein integriertes Product Placement-Konzept um.

Quotenerfolge und Punktlandung in der Zielgruppe

Seit dem Start der Quotenausweisung im Februar eilt der junge Sender von einem Rekord zum nächsten: Am Ostersonntag erzielte sixx einen Tagesmarktanteil von 0,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen - eine Höchstmarke, die einen Tag später mit 1,0 Prozent (1,7 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Frauen) umgehend übertroffen wurde. Für die Werbekunden ebenso interessant: Der Frauensender erreicht seine Kernzielgruppe punktgenau. Über 75 Prozent der Zuschauer sind weiblich; die Mehrheit ist außerdem jung und finanzstark: Laut AGF/GfK-Fernsehforschung sind über 61 Prozent der Zuschauer zwischen 14 und 39 Jahre alt; rund 51 Prozent verfügen über ein monatliches Haushalts-Nettoeinkommen von mindestens 2.000 Euro. "Die Forschungsdaten zeigen, dass das sixx-Konzept aufgeht", bilanziert Sabine Eckhardt. "sixx spricht eine Frauengeneration an, die nicht nur vielseitig interessiert und gebildet, sondern auch kaufkräftig ist."

Besonders beliebt: der sixx-Vorabend und das Serienangebot

Zu den bevorzugten Angeboten im sixx-Programm gehören vor allem Serien - angeführt von "Grey's Anatomy - die jungen Ärzte", gefolgt von Formaten wie "Desperate Housewives" oder "Vampire Diaries". Interessant ist, dass sixx gerade auch im Vorabendprogramm punktet. Während auf anderen Sendern in dieser Zeitschiene um die Sehbeteiligung gerungen wird, sind die sixx-Fans am Vorabend verstärkt vor dem Bildschirm anzutreffen. In der so genannten Access Prime zwischen 17.00 und 20.00 Uhr erzielt der Frauensender im Tagesverlauf die höchsten Marktanteile.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutsche Adventisten spenden über 56 Millionen Euro

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Rund 56,4 Millionen Euro spendeten die knapp 35.000 deutschen Siebenten-Tags-Adventisten im Jahr 2017 für den Unterhalt ihrer Freikirche. Gegenüber...

Große Resonanz bei der Film-Premiere im Lauterbacher Lichtspielhaus: "Eine Region lebt Demokratie"

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Im Lauterbacher Lichtspielhaus fand am Donnerstag die Premiere des Films „Eine Region lebt Demokratie“ statt. Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens...

Diskussionsrunde: "Gegen den Strom?!? Akzeptanz von Energiewende und Stromnetzausbau" am 20. August 2018 in Weimar

, Medien & Kommunikation, Bürgerdialog Stromnetz - Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Am Montag, den 20. August 2018, veranstaltet der Bürgerdialog Stromnetz in Weimar eine Diskussionsveranstal­tung zum Thema „Gegen den Strom?!?...

Disclaimer