Samstag, 21. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 682192

iPhone-Foto-App Grungetastic: Morbide Strukturen

Frankfurt am Main, (lifePR) - Die Foto-App Grungetastic für iPhone und iPad liefert genau das, was sie verspricht, nämlich Bilder mit morbidem Charme. Dabei zeigt diese Foto-App, dass es vernünftige Filter-Apps auch für wenig Geld gibt. Außerdem lässt der Funktionsumfang keine Wünsche offen. Zumindest nicht, wenn es um Textur und Farben geht.

Grungetastic ist ziemlich einfach zu bedienen, auch wenn die Bedienelemente nicht beschriftet sind. Wenn ein Element aufgerufen wird, gibt es zumindest einen Hinweis auf Englisch, was hier eingestellt wird. Allerdings dürfte das Symbol mit einer Farbpalette auch so ziemlich klar bedeuten, dass es hier eben um Farbe geht. Und Grungetastic bietet jede Menge Einstellmöglichkeiten und einen umfangreichen Katalog mit verschiedenen Mustern.

Wer schnell mal ein ziemlich verfremdetes Bild haben will, kann auf das Symbol ganz oben rechts tippen. Es zeigt zwei Würfel und damit ist auch schon klar, hier wird eine Einstellung ausgewürfelt. Kann man so machen, viel mehr Spaß macht es aber, selbst ein wenig Hand anzulegen und ein paar passende Einstellungen zu finden.

Mehr als 100 verschiedene Filter sind hinter dem Stern-Symbol versammelt, gegliedert in sechs Gruppen und alle mit einem Vorschaubildchen. Die Auswahl ist zwar groß, aber wenn der Nutzer eine Idee im Kopf hat, dann findet er hier den passenden Filter ziemlich schnell. Eine Live-Vorschau gibt es allerdings nicht, aber dafür ist das Programm ziemlich fix, gemessen an dem was später ausgegeben wird. Wartezeiten gibt es dabei kaum und mit gerade einmal 60 Megabyte Größe belegt Grungetastic auch nicht zu viel vom kostbaren Platz auf dem mobilen Endgerät.

Ist erst einmal der passende Filter gefunden, geht es an die Details. Die Farbe will gewählt werden. Wer sich Schritt für Schritt durch die sechs verbleibenden Symbole arbeitet kommt zur Farbe, die für den Filter angewandt wird, die Struktur des Filters kann eingestellt werden. Dabei ist es angenehm, dass mit zwei verschiedenen Reglern die beiden Bereiche im Vordergrund und Hintergrund getrennt angepasst werden können und es außerdem noch die Möglichkeit gibt, die simulierte Papierstruktur in einem dritten Schritt zu verändern. Wer also beispielsweise ein Porträt anpassen möchte, der kann zurückhaltende Verwerfungen nutzen und muss nicht überall in die Vollen gehen.

Auch die Papierfarbe selbst und der Rahmen lassen sich individuell einstellen. Bei letzterem bietet Grungetastic eine ganze Reihe von Auswahlmöglichkeiten, die ebenfalls mit entsprechenden Vorschaubildern ziemlich übersichtlich ist.

Die Möglichkeit, viele Details einzeln anzupassen, macht Grungetastic zu einer Foto-App, die wirklich Spaß macht und die auch kreatives Arbeiten ermöglicht. Nur dass es keinen Button für das Speichern oder Teilen gibt, stört etwas. Denn diese Optionen sind zwar prominent im ersten Bedienschritt zu sehen, geraten aber schnell in Vergessenheit. Wer sein Bild also speichern oder teilen will, muss einfach wieder auf das Home-Symbol in Form eines Häuschens gehen. Dort kann übrigens auch ganz am Anfang das Bild noch zugeschnitten werden, falls denn nötig, wobei auch später noch die virtuelle Schere angesetzt werden kann.

Grungetastic für iPhone und iPad (1,09 Euro), ab iOS 9.3Downloadgröße 60,7 MB, Entwickler: JixiPix Software, Version 3.3.0https://itunes.apple.com/de/app/grungetastic/id418140198?mt=8

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mittelalter-Spektakel: Gaukler und Schwertkämpfer in Regensburg

, Freizeit & Hobby, NewsWork AG

Beim Regensburger Spectaculum auf dem Grieser Spitz kreuzen bei einem der beliebtesten Mittelalter-Feste Bayerns auch in diesem Sommer (20.-22.7.)...

Auf der perfekten Welle reiten mit dem neuen FUN FACTORY Pulsator II STRONIC SURF

, Freizeit & Hobby, FUN FACTORY GmbH (DE)

In der FUN FACTROY Produktschmiede sprudelt und brummt es diesen Sommer und ein neues und FUNtastisches Design nach dem anderen bereichert das...

Kletter- und Boulderwände sicher betreiben: TÜV SÜD gibt Tipps

, Freizeit & Hobby, TÜV SÜD AG

Auf immer mehr öffentlichen Spiel- und Freizeitgeländen gehören Boulderwände zum festen Inventar. Im Freien unterliegen die Kletteranlagen vielen...

Disclaimer