Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 674020

Unikate und Kleinserien mit Herz und Seele

Dresden, (lifePR) - Mit rund 150 Designern, Künstlern und Kunsthandwerkern startet der „handgemacht“-Kreativmarkt am 7./8. Oktober in der Lokhalle Göttingen in seine 4. Ausgabe.

„Freude verschicken statt ‚Gefällt mir’ klicken" - so lautet das Motto von Ingmar Strietzel. In seiner Holz- und Grafikmanufaktur gestaltet er kunterbunte Postkarten für allerlei Anlässe. Ob Geburtstage, Ostern, Weihnachten oder einfach so zum Spaß zwischendurch: Mit den selbst erdachten und selbst gezeichneten Motiven kann man Freunden eine Freude machen und zeigen, dass man an sie denkt. So ausgefallen wie die kleinen Grüße für den Briefkasten ist auch das zweite Betätigungsfeld des Niedersachsen. Er fertigt nach eigenen Entwürfen dekorative Einrichtungsgegenstände aus Holz: Konsolen in Form von Hubschraubern, Zügen, Oldtimern, Baggern oder Leiterwagen, die ein einzigartiger Blickfang an der Wand sind und zugleich eine praktische Aufbewahrungsmöglichkeit für Bücher, Pflanzen oder Nippes.

Ebenfalls mit dem Material Holz arbeitet André Severin aus Thale; allerdings in einer völlig anderen Richtung. Sein Faible gilt alten historischen Gegenständen; zum Beispiel Türen, Fenstern und Verkleidungen, die bei der Sanierung von in die Jahre gekommenen Häusern anfallen. Er überlegt, wie er diese schönen Materialien mit ihrer außergewöhnlichen Patina, den unendlich vielen verschiedenen Farbschichten wieder in die heutige Lebenskultur integrieren kann. Und somit entstand die Idee der „Harzer-Vintage-Bilderrahmen“, die aus einer vergangenen Zeit erzählen und Altem neuen Glanz verleihen. Das recycelte Holz macht die Bilderrahmen und auch alle anderen Produkte zu einem Unikat. Mit seinem einmaligen Farb- und Strukturspiel ist jedes Stück ein absoluter Hingucker.

Das sind nur zwei Beispiele aus der Region – insgesamt 150 Selfmade-Designer, Kunsthandwerker und Künstler haben ihr Kommen zum 4. „handgemacht“-Kreativmarkt zugesagt. So viele lokale und internationale Teilnehmer versprechen natürlich ein äußerst breites Angebot. „Egal, ob Schönes für Kinder, extravagante Bekleidung, bemalte Möbel, Floristik, auffallender Schmuck, handgemachte Seifen, eine riesige Auswahl an Stoffen, Werkzeugen und Handarbeitsbedarf, die die persönlichen DIY-Träume erfüllen hilft, und vieles mehr – die Besucher treffen auf Einzigartiges und auf mit Liebe zum Detail hergestellte Produkte“, sagt Janine Sandig, Projektleiterin des Kreativmarktes. „Ob man nun ein originelles Geschenk sucht oder etwas wirklich Außergewöhnliches für Wohnung, Terrasse oder Garten – auf dem Kreativmarkt wird man garantiert fündig.“

Damit der Markt keine reine Verkaufsveranstaltung wird, sondern ein Erlebnis für die ganze Familie, gibt es DIY-Angebote für Groß und Klein, Schauvorführungen und Mitmach-Aktionen, Chill-Ecken für Männer, die nicht so gerne bummeln und shoppen, sowie verschiedene süße wie herzhafte Leckereien für den kleinen Hunger zwischendurch.

Was: „handgemacht“-Kreativmarkt

Wann: 07. – 08. April 2017

Wo: Lokhalle Göttingen, Bahnhofsallee 1, 37081 Göttingen

Öffnungszeiten: Samstag, 11.00 – 18.00 Uhr

                             Sonntag, 10.00 – 17.00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, Kinder bis 14 Jahre frei

Weitere Infos: www.kreativmaerkte.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hackerangriff mit möglicher politischer Intention auf Berliner Kunst-Startup

, Kunst & Kultur, Collasta GmbH

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12/13.12.2017) hat ein von der Koreanischen Halbinsel ausgehender Hackerangriff auf das Berliner Kunst-Startup...

Sonderausstellung "ECHTZEIT. Kunst- und Wissenschaftspreis Dresden 2017"

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

. ECHTZEIT Zwischen Millisekunde und Authentizität Kunst- und Wissenschaftspreis Dresden 2017 16.12.2017-11.3.2018 Das Dresdner Zentrum der...

"Sublimation - Mind, Matter, Concept in Art after Modernism": Internationale Konferenz

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

In Kooperation mit dem Philosophischen Seminar und der Abteilung Kunstgeschichte (JGU Mainz) findet am Samstag, 16/12 der letzte Tag der Konferenz...

Disclaimer