PROJECT REALE WERTE Fonds 12 investiert in Berlin und München

(lifePR) ( Bamberg, )
Der seit April in Platzierung befindliche Einmalanlagefonds PROJECT REALE WERTE 12 investiert in zwei weitere Projektentwicklungen in Berlin und München. Damit hat der ursprünglich als Blind Pool gestartete Fonds in weniger als drei Monaten in insgesamt fünf Objekte in Berlin, Hamburg, München und Fürth angelegt.

Die fränkische PROJECT Fonds Gruppe fokussiert nachhaltig die derzeit wichtigsten deutschen Immobilienmärkte. Jetzt hat der REALE WERTE Fonds 12 in die Berliner Curtiusstraße 28-34 im Stadtteil Steglitz-Zehlendorf investiert. Dort entwickelt die PROJECT Immobilien Gruppe ca. 70 Eigentumswohnungen mit gehobener Ausstattung auf einer Grundstücksfläche von 9.500 Quadratmetern. Das Gesamtverkaufsvolumen beträgt ca. 37 Millionen Euro.

Es handelt sich um eine stark nachgefragte gehobene Wohnlage in einem begehrten einkommensstarken Stadtviertel. Der Projektstandort befindet in der Nähe des Bezirkskerns mit zahlreichen Geschäften und gastronomischen Einrichtungen sowie Nahversorgern. Eine hervorragende Infrastruktur mit Kindergarten und Schule in fußläufiger Entfernung sowie mit einer sehr guten Anbindung für den Individualverkehr und an den ÖPNV kennzeichnen den Standort.

»Schnelle Investitionen in derart gefragte Projekte ermöglichen, dass das Kapital des Fonds und damit die Gelder der Anleger effektiv arbeiten und somit hohe Renditen erwirtschaften können«, sagt Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Fonds Gruppe.

Nachfrage nach gehobenem Wohnraum übersteigt Angebot

Der PROJECT REALE WERTE Fonds 12 investiert darüber hinaus in die von-Kahr-Straße 31 im Münchener Stadtteil Untermenzing. Auf einer Grundstücksfläche von 2.243 Quadratmetern entstehen ca. 21 Eigentumswohnungen. Das Gesamtverkaufsvolumen liegt bei ca. 8,5 Millionen Euro. Aufgrund der grünen städtischen Randlage, verbunden mit einer guten Infrastruktur und Verkehrsanbindung, ist der Standort bei jungen Familien wie auch bei der älteren Generation beliebt. Das Projektgrundstück wird über die von-Kahr-Straße erschlossen und ist sehr gut an den ÖPNV sowie den regionalen und überregionalen Pkw-Individualverkehr angebunden. Am Grundstück befindet sich eine Bushaltestelle von zwei Buslinien und mit der fußläufig entfernten S-Bahn ist man schnell im Stadtzentrum. Vor Ort ist eine gute Nahversorgung wie auch ärztliche Versorgung gewährleistet und im gut erreichbaren Umkreis befinden sich diverse schulische Einrichtungen sowie Kindertagesstätten. Daneben bieten sich viele Gelegenheiten für die Freizeit- und Naherholungsgestaltung. So sind im näheren Umfeld auch diverse Sportvereine und Freizeiteinrichtungen beheimatet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.