Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 684816

Das Rennen um Aufmerksamkeit im Auto der Zukunft

media meets AUTOMOTIVE - ein Tag, zwei Branchen

München, (lifePR) - Die Evolution des Automobils stellt Medienunternehmen und Automobilhersteller vor große Herausforderungen: Mit der Konferenz media meets AUTOMOTIVE am 11. Dezember 2017 im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München zeigt das MedienNetzwerk Bayern branchenübergreifend Entwicklungen, Rahmenbedingungen und Potenziale der Mediennutzung im Auto der Zukunft.

Die Automobilwelt befindet sich derzeit im größten Umbruch seit der Erfindung des Autos. Grundkonstanten wie der menschliche Fahrer stehen infrage und völlig neue Nutzungsszenarien im und um das Auto werden möglich. Wenn aber die Kunden mehr Zeit und Aufmerksamkeit während der Fahrt zur Verfügung haben, führt das zu neuen Anforderungen an das Medienangebot im Auto.

„Die Automobilindustrie wird derzeit von zwei Entwicklungen besonders geprägt: Erstens von der Transformation hin zu emissionsarmen beziehungsweise -freien Antrieben. Die zweite Entwicklung ist die Digitalisierung der Fahrzeuge. Damit ist insbesondere die autonome Mobilität gemeint. Durch eben diesen Aspekt bieten sich zahlreiche neue Möglichkeiten für die Mediennutzung im Auto. Wer nicht mehr selbst fahren muss, kann sich unterwegs anderen Dingen widmen“, sagt Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. „Bayern ist nicht nur ein ausgezeichneter Automobilstandort, wir versammeln bei uns auch die wichtigsten Unternehmen aus der Medienbranche. Daher bin ich mir sicher: das vollvernetzte Auto der Zukunft kommt aus Bayern.“

Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, sieht die Medienbranche hier vor großen Aufgaben: „Für die Medien ist es eine großartige Chance, um die Aufmerksamkeit in smarten Autos zu kämpfen. Es wirft aber auch viele Fragen auf. Welche Rolle spielen Inhalte im Fahrzeug der Zukunft? Was wollen Kunden, Nutzer, Fahrer und Beifahrer zukünftig sehen, hören und erleben? Wie lassen sich die Bedürfnisse nach Mobilität, Unterhaltung und Information bestmöglich erfüllen? Die Chancen sind hier ebenso groß wie die Herausforderungen.“

Diese Fragen beantworten Experten aus der Automobilbranche, der Forschung, der Politik, der IKT-Branche und der Medienbranche in Vorträgen und Diskussionsrunden bei media meets AUTOMOTIVE. Die Keynote hält Steffen Braun, Leiter Geschäftsfeld Mobility & Urban Systems Engineering, Fraunhofer-Instituts IAO zum Thema „Digitale Mobilität von morgen und Szenarien der Mediennutzung“.

Weiter sprechen und diskutieren unter anderem Vertreter von Audi, Google, Plan.Net, ProSiebenSat.1, ADAC, Bayerischer Rundfunk und IRT. Aus der Politik spricht Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, zur Entwicklung der Automobilund Medienbranche in Zeiten des digitalen Wandels.

Das vollständige Programm und die kostenfreie Anmeldung finden Sie unter www.mediennetzwerk-bayern.de.

Programmberatung für Eltern e.V.

Das MedienNetzwerk Bayern ist eine Initiative zur Stärkung des Medienstandorts Bayern. Dem MedienNetzwerk gehören sieben Partner an: Der Freistaat Bayern, die Bayerische Landeszentrale für neue Medien, der Bayerische Rundfunk, der FilmFernsehFonds Bayern, der MedienCampus Bayern, die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft und der Bayerische Industrie- und Handelskammertag.

Die Hauptaufgaben des MedienNetzwerk Bayern sind die Vernetzung der Medienbranchen untereinander und mit angrenzenden Branchen sowie die Abbildung der wichtigsten Entwicklungen am Medienstandort Bayern. Seit September 2016 ist die Geschäftsstelle des MedienNetzwerks bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien angesiedelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handwerkskammer Potsdam informiert zu Jubiläen im Monat Mai

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Potsdam

Betriebsjubiläen 55-jähriges Bestehen Friseurmeis­ter Peter Wiedenhöft, Baruth/Mark, 1. Mai 40-jähriges Bestehen Autohaus Uwe Lambeck GmbH,...

Symposium zur Geschichte der Siebenten-Tags-Adventisten in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Vom 23. bis 26. April findet an der Theologischen Hochschule Friedensau ein Symposium zur Geschichte der Siebenten-Tags-Adventisten in Europa...

Erstes Fazit nach 100 Tagen im Amt

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Nach dem Willkommen kommen Integration und Teilhabe. Nach 100 Tagen im Amt als Zuständige für die Evangelische Flüchtlingsarbeit in der Prälatur...

Disclaimer