Princess Cruises setzt Flottenausbau fort - Zwischen 2019 und 2022 entstehen drei Neubauten

(lifePR) ( München, )
Schiffstaufen werden bei Princess Cruises (www.princesscruises.de) künftig eher Regel denn Ausnahme. Gut zwei Monate vor Indienststellung der neuen Majestic Princess am 31. April gab der Princess-Mutterkonzern Carnival jetzt die Bestellung für ein weiteres Schiff der Royal-Klasse bekannt. Es ist damit der dritte Neubau, der zwischen 2019 und 2022 zur Flotte stoßen wird. Entstehen soll er wie schon die Schwesterschiffe auf der italienischen  Fincantieri-Werft. 

Der für 3.660 Passagiere ausgelegte Cruiser wird auch alle Annehmlichkeiten der erst kürzlich vorgestellten Ocean Medallion Class™ bieten, die dank neuester Technologien das Kreuzfahrterlebnis revolutionieren dürfte. Durch das Tragen eines Wearables („Medallion“) stehen den Gästen eine Vielzahl an interaktiven Services und Informationen an Bord wie an Land  zur Verfügung.  

Weitere Informationen in den Reisebüros sowie auf www.princesscruises.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.