Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 301851

Neuer Koch bereichert das Fizzgeraldo kulinarisch

Deutlich größere Speisenauswahl. Auf der neuen größeren Terrasse jetzt auch Kaffee und Kuchen

Dortmund, (lifePR) - Ab April startet die Terrassensaison im Fizzgeraldo mit einem zusätzlichen Bonbon: Künftig wird hier am Wochenende auch Kaffee und Kuchen serviert. Insgesamt hat sich das kulinarische Angebot deutlich vergrößert. Zu verdanken ist das dem neuen Küchenchef Alex Poetzsch.

Das Fizzgeraraldo startet mit neuem Konzept in die Sommersaison. Das Speisenangebot in dem Szenelokal wird stark erweitert. Junge Küche mit viel leckerem Fingerfood aus der Tex-Mex-Küche, Suppen, Salate, Pasta, Gratins, Fisch- und Fleischgerichte bereitet Chefkoch Poetzsch täglich frisch zu. Eine weitere neue Idee: Jeden Wochentag gibt es eine Spezialität zu besonders günstigen Preisen. Montags ist Caipirinha-Tag, dienstags gibt es Gambas satt, mittwochs kommt Eintopf wie bei Muttern auf den Tisch und donnerstags ist "Spießertag" mit Fleisch-Gemüse-Spießen direkt vom Grill.

Der 32-Jährige Koch bringt viel frischen Wind ins Fizzgeraldo. Vor 17 Jahren startete Alex Poetzsch im elterlichen Betrieb in Schwerte. Nach Stationen in der Region ist er nun ins Fizzgeraldo gekommen, um dort das kulinarische Angebot zu revolutionieren. "Ich freue mich im Fizzgeradldo zu kochen, weil ich es hier echt kultig finde", schwärmt Poetzsch und hat dabei sicherlich auch die einfallsreiche Ausstattung im Blick: Barhocker mit Krokodil- und Schlangenlederimitat, Plakate, Requisiten und nicht zuletzt der Kinski-Cocktail sind allesamt eine Anspielung auf den Fitzcarraldo-Film. Der weltbekannte Kinostreifen aus den 80ern stand Pate bei der Namenssuche für die Gastronomie.

Am 1. April eröffnet das Fizzgeraldo nach der Winterpause seinen Terrassenbereich. Er wurde vergrößert und neben der Speisen- und Getränkeauswahl von der Karte um einen zusätzlichen Service bereichert: Jeden Samstag und Sonntag wird hier ab 13 Uhr Kaffee und selbstgebackener Kuchen serviert.

Hintergrund

Brian Sweeney Fitzgerald ist ein exzentrischer Opernliebhaber, der die irrwitzige Idee hat, im Dschungel ein Opernhaus zu bauen. Von den Peruanern wird er Fitzcarraldo genannt. Und so heißt auch der berühmte Film aus den 80ern, der diese Geschichte erzählt. Ralf Schnepper und Patrizio Bianco haben dem Filmtitel noch ein wenig Fizz-Cocktail beigemischt, gut geschüttelt und gerührt und daraus den Namen ihrer neuen Gastronomie kreiert: Fizzgeraldo.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

The Power of SMART TECHNOLOGY

, Essen & Trinken, GELITA AG

At this year’s FiE, GELITA is focusing on two smart technological solutions based on collagenous proteins. The leading manufacturer of gelatine...

Get the Look: Tafeln wie im Film "Mord im Orient-Express"

, Essen & Trinken, Villeroy & Boch AG

Ab dem 9. November rollt er wieder über die große Leinwand: der legendäre Orient-Express, heute im Einsatz als Venice Simplon-Orient-Express....

Herbstliches Brandenburg kulinarisch und touristisch

, Essen & Trinken, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Zum traditionellen Termin trifft sich die Zunft des Brandenburger Fleischerhandwerks im Erlebnispark Paaren und präsentiert sich und ihre Produkte...

Disclaimer