lifePR
Pressemitteilung BoxID: 736020 (Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan)
  • Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan
  • Werner-Schürer-Platz 1
  • 95100 Selb
  • http://www.porzellanikon.org
  • Ansprechpartner
  • Sabine Reichel-Fröhlich
  • +49 (9287) 91800-121

Wanderausstellung zum 7. Internationalen Porzellanworkshop KAHLA kreativ

Tasting Tomorrow - Porzellan, Bauhaus und Kulinarik

(lifePR) (Selb, ) Einen Vorgeschmack auf das Porzellan der Zukunft gibt die Sonderausstellung „TASTING TOMORROW“, die vom 19.1.19 bis 31.3.19 2019 im Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan, Selb Ergebnisse des gleichnamigen 7. Internationalen Porzellanworkshops KAHLA kreativ zeigt.

Porzellan und Nahrung gehen eine oft fast symbiotische Verbindung ein: Das eine dient als Unterlage, Umgebung oder Entwurfsanlass für das andere, aber auch Konsistenzen, Verarbeitungstechniken und schließlich die Transformation durch Feuer, die beide durchlaufen, sind Gemeinsamkeiten.

Der von der Günther Raithel Stiftung – Bildungsinitiative KAHLA kreativ initiierte internationale Workshop zur experimentellen Arbeit mit Porzellan, der wieder in den Werkshallen der KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH in unmittelbarer Nähe zur Produktion stattfand, regte diesmal zur intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Essen und der zukünftigen Beziehung zwischen Nahrung und Porzellan an.

Vor dem Hintergrund des hundertjährigen Bauhausjubiläums 2019 sollten Anknüpfungspunkte an die wegweisende Arbeit zum Themenfeld Essen und Ernährung und ihrer Verbindung mit gemeinschaftlichem Arbeiten und Leben an dieser Institution gefunden werden. Außerdem reflektiert wurde das Verhältnis von Gestaltung, Industrie und Handwerk, konzeptioneller Arbeit und sinnlich-intuitivem Arbeitsprozess.

Mit ihren unterschiedlichen Perspektiven aus den Bereichen Keramik-, Möbel-, Industriedesign sowie Kunst interpretierten dann auch die 12 Workshopteilnehmerinnen und -teilnehmer aus sieben Nationen das diesjährige Motto auf ganz verschiedene Art und Weise. Sie zeigten unter anderem, dass man Lebensmittel nicht nur zum Essen verwenden kann, sondern auch als Werkstoff, und entwickelten Porzellanobjekte, die Sinneswahrnehmungen unterstützen, den Augen Nahrung bieten oder auch den Blick auf die unterschiedlichen Ernährungsverhältnisse der Welt lenken. Entstanden sind sie in ausgesprochen gemeinschaftlicher und produktiver Arbeitsatmosphäre.

Die Ausstellungsarchitektur, die sich zwischen Fabrikmöbel und festlicher Tafel bewegt, lässt etwas von dieser Arbeitssituation spürbar werden. Zur Ausstellung erscheint ein 160seitiger Katalog, der nicht nur die Ergebnisse, sondern auch den Arbeitsprozess der Workshopteilnehmerinnen und –teilnehmer zeigt.

Im Bauhaus-Jahr 2019 wird die Ausstellung außerdem in der Kunststiftung Sachsen Anhalt, Halle und im Schloss Belvedere, Weimar gezeigt. Weitere Stationen sind geplant und werden rechtzeitig auf der Website www.kahlakreativ.com bekannt gegeben.

Der 7. Internationale Porzellanworkshop KAHLA kreativ wurde vom Freistaat Thüringen, der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, dem Porzellanikon in Selb, der Thüringer Tourismus GmbH, der Sparkasse Jena-Saale-Holzland, Bauhaus 100 und Naber Küchen unterstützt. Mithilfe dieser Partner bietet die Günther Raithel Stiftung eine interkulturelle Bühne für junge Künstler und Designer. Der Workshop stand unter der Schirrmherrschaft des Thüringer Wirtschaftsministers Wolfgang Tiefensee.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.