Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 511731

Polaris Industries eröffnet Fertigungsstätte in Polen

Das neue Werk ist Polaris' erste Produktionsanlage für Offroad-Fahrzeuge außerhalb Nordamerikas

Minneapolis, (lifePR) - Polaris Industries Inc. hat heute die Eröffnung seines neuen Werkes in Opole, Polen, bekannt gegeben. Die circa 32.000 m² große Anlage wird das erste Polaris-Werk zur Produktion von Offroad- Fahrzeugen außerhalb von Nordamerika sein.

Die Mitarbeiterschulung in der Opoler Anlage hat bereits begonnen. Sie wird im kommenden Jahr 300 Mitarbeiter beschäftigen und mit den Auslieferungen an die Kunden im ersten Quartal 2015 beginnen. Die Anlage wird 2015 rund 35 verschiedene Offroad-Fahrzeugmodelle produzieren und diese an sechs Tochtergesellschaften und mehr als dreißig Zwischenhändler in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) ausliefern. In Opole werden auch Forschung und Design für die Märkte Europa, Mittlerer Osten und Afrika angesiedelt sein. So können die Fahrzeuge besser an die Bedürfnisse lokaler Kunden angepasst werden.

"Mit dem erklärten Ziel, ein Drittel unseres Gesamtumsatzes außerhalb von Nordamerika zu generieren, ist die Anlage in Opole ein Meilenstein für unsere internationalen Wachstumspläne, da sie sowohl eine zeitnahe Kapazitätssteigerung als auch lokale Produktionsmöglichkeiten bietet. Das ermöglicht es uns, unseren Kunden in ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika den bestmöglichen Service zu bieten", sagt Scott Wein, Chairman und CEO von Polaris. "Wir freuen uns ungemein, die hochqualifizierten Mitarbeiter in Polen in unserem hervorragenden Polaris-Team zu begrüßen und vertrauen ihrer Fähigkeit, anhaltendes Wachstum in der EMEA-Region zu gewährleisten."

"Mit unseren Entwicklungs- und Produktionsstätten in Polen sind wir in der Lage, Produkte speziell für diesen Markt zu entwickeln und zu fertigen. Wir werden die Bestellvorlaufzeiten für unsere Kunden reduzieren und ihnen einen besseren Service bieten können. Wir haben ebenfalls die Möglichkeiten, unsere Komponenten vermehrt von Lieferanten aus der Region zu beziehen. Das ist ein großer Vorteil für die gesamte Region", erklärt Suresh Krishna, Vice President, Europe, Middle East and Afrika.

Durch die Möglichkeit für Polaris, Produkte vor Ort für die EMEA-Region herzustellen, wird das Werk in Opole die Lieferkette verbessern und dem Unternehmen helfen, mit der starken Nachfrage nach seinen Produkten mitzuhalten. Die Anlage ist ganz auf einen effizienten Betrieb ausgerichtet und setzt auf LEAN-Fertigungsverfahren wie die 5S-Implementierung und eine visuell gestützte Management-Methodik.

Es war nur etwas mehr als ein Jahr nötig, um das Werk in Opole zu errichten. Vom Zeitpunkt der Unterzeichnung des Bauvertrages bis zum Produktionsstart vergingen lediglich 15 Monate. Zu dem Werk gehören eine 2.500 Meter lange Fahrzeug-Teststrecke sowie energiesparende Lackieranlagen. Die Anlage bietet Platz für bis zu 500 Mitarbeiter. So kann Polaris auch eine künftig wachsende Nachfrage bedienen.

Die Anlage wurde auf einer Fläche von etwa zwölf Hektar in der Sonderwirtschaftszone Walbrzych in Opole, Polen, errichtet. Das Gebiet dient der Förderung des Wirtschaftswachstums in der Region.

Polaris Germany GmbH

Polaris gehört zu den führenden Unternehmen der Powersports-Branche und erzielte 2013 einen Umsatz von 3,8 Milliarden US-Dollar. Polaris designt, entwirft, fertigt und vertreibt innovative Offroad-Fahrzeuge von hoher Qualität. Dazu gehören Geländefahrzeuge, die Zweisitzer Polaris Ranger® und RZR®, Schneemobile, Motorräder sowie Elektro-/Hybrid-Straßenfahrzeuge. Polaris gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Schneemobilen und Geländefahrzeugen. Außerdem hat sich das Unternehmen mit den Motorrad-Marken Victory und Indian in den Märkten für schwere Cruiser- und Touring-Motorräder etabliert. Zusätzlich investiert Polaris mit Global Electric Motorcars (GEM), Goupil Industrie SA, Aixam Mega S.A.S. sowie mit intern entwickelten Fahrzeugen weltweit in die Branche für kleine Elektro-/Hybrid-Straßenfahrzeuge. Polaris steigert das Fahrerlebnis mit einer kompletten, von Polaris entworfenen Kollektion von Zubehörteilen und Bekleidung sowie mit Bekleidung der Marke Klim sowie Zubehör für Geländefahrzeuge der Marken Kolpin und Cycle Country. Polaris Industries Inc. wird unter dem Symbol "PII" an der New York Stock Exchange gehandelt. Das Unternehmen ist zudem im S&P Mid-Cap 400 Index gelistet. Weitere Informationen über die komplette Palette an Polaris' Produkten, Bekleidung und Fahrzeugzubehör sind bei autorisierten Händlern von Polaris oder jederzeit unter www.polaris.com erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fördergelder für mehr Sicherheit und Qualität – Forschungsprojekt „Robot – Straßenbau 4.0“

, Mobile & Verkehr, Bundesanstalt für Straßenwesen

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) fördern mit dem Projekt „Robot...

Tuning: Hauptmotiv ist Individualisierung

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

2,3 Milliarden Euro geben Deutschlands Autofahrer im Jahr für das Tuning ihrer Autos aus, so eine neue Statistik des Verbandes der Automobil...

Sieben typische Fahrfehler - und was man dagegen tut

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Es gibt Fahrfehler, die sind typisch. Ein Beispiel? Ein Reh steht auf der Straße. Und wo schaut der Fahrer hin? Aufs Reh, und nicht in die Richtung,...

Disclaimer