Finanzieller Anreiz für Investitionen in effiziente und ‚saubere’ Technologien

Neue bundesweite Förderprogramme für Unternehmen rund um den Klimaschutz unterstützen Investitionen und Produktentwicklungen, die zu einer umweltfreundlicheren Produktion von Waren und Dienstleistungen führen.

(lifePR) ( Leipzig, )
Aus den Fördertöpfen der Klimaschutzinitiative und weiteren Programmen der Bundesregierung können für fast alle Projekte, bei denen Rohstoffe und Energie eingespart oder Emissionen verringert werden, Zuschüsse beantragt werden.

PNO Consultants hat kürzlich für Sappi Ehingen GmbH Fördermittel in Höhe von 350.000 Euro zur Rückgewinnung von Streichfarben in der Papierindustrie eingeworben. Mit einem neuen Verfahren zur Rückgewinnung und Aufbereitung von Streichfarbenresten werden ca. 90 Prozent weniger Energie benötigt und damit jährlich rund 265 Tonnen klimaschädliche Kohlendioxidemissionen vermieden. Zudem spart das Verfahren rund 130.000 Kubikmeter Wasser im Jahr. Transporte im Umfang von jährlich ca. 140 LKW-Ladungen entfallen ebenso wie die Entsorgung der Reststoffe durch Verbrennung und anschließende Deponierung der Asche. Insgesamt reduzieren sich die Gesamtreststoffe des Unternehmens um 60 Prozent.

Der Zuschuss für solche oder ähnliche Vorhaben kann bis zu 50 Prozent der Kosten betragen. Die Anträge müssen dafür rechtzeitig beim jeweils passenden Programm eingereicht werden. Wer dabei keine Fehler macht, hat gute Chancen, eine Subvention zu erhalten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.